1. NRW

Warum das Autobahnkreuz Hilden wieder gesperrt ist

Umleitungen : Warum das Autobahnkreuz Hilden wieder gesperrt ist

Das Autobahnkreuz Hilden ist an drei Wochenenden vollgesperrt. Das ist der Grund.

Die A46 ist im Autobahnkreuz Hilden in beiden Fahrtrichtungen an drei Wochenenden vollgesperrt, teite die Autobahn GmbH Rheinland mit.

  • von Freitag (27.8.), 22 Uhr, bis Montag (30.8.), 5 Uhr,
  • von Freitag (3.9.), 22 Uhr, bis Montag (6.9.), 5 Uhr,
  • von Freitag (17.9.), 22 Uhr, bis Montag (20.9.), 5 Uhr.

Bereits ab 20 Uhr steht an den genannten Wochenenden nur eine von drei Fahrspuren auf der A46 je Fahrtrichtung zur Verfügung.

Im Autobahnkreuz Hilden sind folgende Überfahrten nicht befahrbar:

  • von der A3 aus Oberhausen kommend auf die A46 nach Wuppertal,
  • von der A3 aus Frankfurt kommend auf die A46 nach Düsseldorf,
  • von der A46 aus Düsseldorf kommend auf die A3 nach Oberhausen,
  • von der A46 aus Wuppertal kommend auf die A3 nach Frankfurt.

Zudem ist an der Anschlussstelle Hilden keine Auffahrt auf die A46 nach Düsseldorf möglich.

Großräumige Umleitungen sind ausgeschildert. Der Fernverkehr auf der A1 mit dem Ziel Düsseldorf/ Neuss wird bereits ab Wuppertal-Nord weiter über die A1 und ab dem Kreuz Leverkusen über die A3 umgeleitet. Verkehrsteilnehmer, die aus Neuss/Düsseldorf kommen und Wuppertal beziehungsweise das Ruhrgebiet als Ziel haben, werden ab dem Dreieck Düsseldorf-Süd über die A59, A542 und A3 zum Kreuz Hilden geführt.

Die Autobahn GmbH Rheinland führt in dieser Zeit weitere Restarbeiten aus nach der Sanierung des Autobahnkreuzes.

(red)