Vorhersage Warnung vor Sturmböen in NRW – auch Krefeld, Düsseldorf und Co. im Radius

Krefeld · Die Menschen in NRW müssen am Mittwoch mit stürmischem Wetter rechnen. Auch für die Region wurden entsprechende Warnungen ausgegeben.

 Die Menschen in NRW müssen sich auf stürmisches Wetter einstellen.

Die Menschen in NRW müssen sich auf stürmisches Wetter einstellen.

Foto: dpa/Federico Gambarini

Mit stürmischem Wetter müssen die Menschen in NRW ab dem späteren Mittwochmorgen rechnen. Laut Angaben des Deutschen Wetterdienstes kann es auch in der Region zu Sturmböen bis 85 Kilometer pro Stunde kommen. Die Warnung der Stufe 2 (orange) wird derzeit für den Zeitraum von 10 bis 18 Uhr für weite Teile NRWs angegeben – in der Region etwa für Städte wie Düsseldorf, Wuppertal, Krefeld und Kempen. Laut Angaben des Deutschen Wetterdienstes könnten zum Beispiel einzelne Äste herabstürzen.

Laut Vorhersage für NRW muss am Mittwoch weiterhin mit vielen Wolken gerechnet werden, es gebe nur kurzzeitige Auflockerungen. Ab dem Mittag könne aus Norden teils kräftiger, schauerartig verstärkter Regen über das Land ziehen. Im Bergischen Land sei eine „Dauerregenlage“ möglich. Im Hochsauerland Schneefall mit entsprechender Glättegefahr, so der Deutsche Wetterdienst weiter. Auch kurze Gewitter könnten nicht ausgeschlossen werden. Dabei gebe es Temperaturen bis zu 8 Grad.

(wz)