Warnung für Wuppertal, Düsseldorf und Krefeld: Wind- und Sturmböen am Wochenende

Wetter : Wetterdienst warnt weiter vor Sturmböen - Neuer Schnee in NRW in Sicht

Am Wochenende kann es in NRW stürmisch werden. Der Deutsche Wetterdienst hat seine Warnungen aktualisiert.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat bereits am Freitagnachmittag Wind- und Sturmböen in NRW für das Wochenende vorhergesagt. Eine aktualisierte Warnung am Samstag gilt auch für die Städte Düsseldorf, Wuppertal, Krefeld und Kempen.

Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 75 Kilometer pro Stunde seien möglich. In exponierten Lagen seien auch 85 Kilometer pro Stunde möglich. Die Warnung der Stufe 2 galt zunächst bis zum späten Samstagabend.

Hier lesen Sie, was die unterschiedlichen Warnstufen des Deutschen Wetterdienstes bedeuten

Auch am Sonntag bleibt das Wetter laut den Vorhersagen eher ungemütlich. Der DWD rechne mit anhaltenden, „teils ergiebigen“ Regenfällen in NRW. Ab dem Nachmittag seien dann wieder schwere Sturmböen möglich.

In der Nacht zu Montag könne es auch in tiefen Lagen bei einzelnen Schauern zu Schneeregen kommen. Oberhalb von 400 Metern falle Schnee. Im Bergland komme es zu leichtem Frost.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung