1. NRW

Vorsichtige Öffnungsschritte: NRW-Unis starten in ein Hybridsemester

Vorsichtige Öffnungsschritte : NRW-Unis starten in ein Hybridsemester

Unis in NRW wollen vorsichtig öffnen. Mit dem Sommersemester beginnt eine Hybridlösung aus Online- und Präsenzveranstaltungen.

Studierende in NRW starten im April in ein Hybridsemester. Das Sommersemester soll ähnlich wie das Wintersemester zum Großteil digital stattfinden, allerdings bereiten sich die Hochschulen auch auf vorsichtige Öffnungsschritte vor, teilte das Wissenschaftsministerium mit. Gemeinsames Ziel von Landesregierung und Hochschulen sei es, soweit die pandemische Lage es zulässt, aktuell notwendige Beschränkungen im Hochschulbetrieb im Laufe des Semesters schrittweise aufzuheben, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums weiter.

Lehrveranstaltungen sollen in Präsenz ermöglicht werden, wenn diese nur vor Ort möglich sind, „weil sie zum Beispiel auf besondere Räumlichkeiten, Ausstattungen oder sonstige besondere Rahmenbedingungen angewiesen sind, etwa Labore, Arbeitsräume, Tonstudios sowie im künstlerischen Bereich Korrepetition, Übebetrieb, künstlerischer Einzelunterricht und Arbeit in Ateliers und Studios“.

Prüfungen und darauf vorbereitende Maßnahmen sollen ebenfalls wieder zugelassen werden, wenn sie notwendigerweise in Präsenz abgehalten werden müssen und nicht anderweitig durchgeführt werden können. Auch die Lesesäle der Hochschulbibliotheken sollen grundsätzlich wieder genutzt werden können.

Vor allem für Studienanfänger soll der Hochschul-Campus dadurch zumindest punktuell wieder zu einem Ort der Begegnung werden, um den Beginn ihres Studiums als neuen Lebensabschnitt zu erleichtern.

(red)