Völler begrüßt Verbleib von Bundestrainer Löw

Völler begrüßt Verbleib von Bundestrainer Löw

Düsseldorf (dpa) - Rudi Völler hat den Verbleib von Joachim Löw im Amt des Bundestrainers begrüßt. „Ich finde es gut, dass Jogi Löw weitermacht. Ich glaube, dass es einen größeren Umbruch geben wird“, sagte der Sportchef des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und ehemalige DFB-Teamchef am Donnerstag beim Fußball-Gipfel der Zeitung „Rheinische Post“.

Das vorzeitige Aus der deutschen Mannschaft in der Gruppenphase der WM in Russland kam für Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel nicht völlig überraschend. „Gewisse Warnsignale wurden im Vorfeld der WM nicht ernst genommen“, kommentierte Funkel mit Bezug auf die schwachen Auftritte des DFB-Teams vor der WM. Max Eberl kritisierte die Einstellung. „Wir haben eine gewisse Überheblichkeit an den Tag gelegt. Unsere Top-Spieler hatten kein Top-Niveau“, klagte der Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach.

Lobende Worte fand Völler für den in Russland erstmals bei einer WM eingesetzten Videobeweis. „Ich war begeistert, wie der Videobeweis bei der WM umgesetzt worden ist. Das wünsche ich mir auch für die Bundesliga.“ Das Debüt der Technik in Deutschland sei weniger erfolgreich gewesen: „Die Hinrunde war katastrophal, in der Rückrunde war es ganz klar besser“, so Völler.

Mehr von Westdeutsche Zeitung