1. NRW

Einsendeschluss ist an Aschermittwoch: VHS ruft Kinder zu Schreibwettbewerb auf

Einsendeschluss ist an Aschermittwoch : VHS ruft Kinder zu Schreibwettbewerb auf

(Red) Die Menschen in der Region werden in den kommenden Wochen viel Zeit zuhause verbringen, um ihre Kontakte einzuschränken. Eine gute Gelegenheit, dachten sich VHS-Leiterin Béatrice Delassalle-Wischert und Heribert Schween vom Meerbuscher Kulturkreis (MKK), all denjenigen, die jetzt Lust und Zeit haben, sich kreativ zu betätigen und zu schreiben, ein Angebot zu machen: die Teilnahme am ersten Väterchen-Frost-Schreibwettbewerb.

Der von der VHS ausgelobte Wettbewerb richtet sich an alle, die gerne schreiben und mindestens zwölf Jahre alt sind. Finanzielle Unterstützung kommt vom MKK.

Geschichte über ängstlichen Bären soll weitergeschrieben werden

Aufgabe für die Teilnehmer ist es, für den Beginn einer Geschichte, die sich um den ängstlichen Bären Mischka dreht und sich insgesamt mit dem Thema Angst auseinandersetzt, einen gelungenen, außergewöhnlichen und spannenden weiteren Verlauf und Schluss zu finden. Finden können Interessierte den Textbeginn auf der Homepage der Stadt Meerbusch, www.meerbusch.de, unter Bildung / VHS / VHS News. Dort stehen auch alle Teilnahmemodalitäten, die beachtet werden müssen.

Der Wettbewerb ist übrigens für alle Altersstufen offen. Starten kann man in drei Gruppen, die separat gewertet werden: School (12 bis 17 Jahre), Erwachsene (18 bis 64 Jahre) sowie Senioren (65 plus). Die Texte müssen in digitaler Form eingereicht werden, entweder direkt in die Mail geschrieben oder als angehängtes Word-Dokument (PDF oder docx). Die Textlänge sollte dabei ein Volumen von zwei DIN-A4-Seiten nicht überschreiten. Geschickt werden die fertigen Texte an volkshochschule@meerbusch.de unter dem Stichwort: Mischka.

Eine vierköpfige Jury wird nach ihrem Ermessen die Textauswahl für einen Sammelband vorschlagen, der von der VHS erstellt und über die Stadt Meerbusch gedruckt werden wird. Für ganz besondere Ergebnisse gibt es vom Meerbuscher Kulturkreis gesponserte Buchpreise. Und für alle, die in der Klasse „School“ starten, eine Urkunde.

Jetzt schon ganz begeistert und gespannt auf das, was die kreativen Köpfe produzieren, sind die Mitglieder der Jury, die sich mit viel Leidenschaft engagieren: die Meerbuscher Künstlerin und Autorin Eri Krippner, die Autorin und erfahrene Jurorin zahlreicher Schreibwettbewerbe Astrid Krömer, der Münchner Journalist und Reporter Horst Engelbach sowie VHS-Leiterin und Buchautorin Béatrice Delassalle-Wischert. Für die Illustration des Bandes konnte die Meerbuscher Künstlerin Barbara Wylon gewonnen werden, die Mischka bereits ein Gesicht verliehen hat. Die Bekanntgabe der Gewinner sowie die Fertigstellung des Sammelbandes sind für Ende April 2021 vorgesehen.

Alle an der Organisation Beteiligten wünschen sich eine rege Teilnahme. Zeit zum Schreiben haben die Hobby-Schreiber und Autoren bis zum Aschermittwoch, 17. Februar 2021, 12 Uhr. Danach werden keine Texte mehr angenommen. Mitmachen können übrigens auch Schreiber, die nicht aus Meerbusch
kommen.

Bei Rückfragen wenden sich Interessierte an die VHS unter Tel. 02159/916-500 /-519.

volkshochschule@meerbusch.de