1. NRW

VfB 03 Hilden blickt zuversichtlich auf Bocholt

Fußball : Zilles coacht jetzt die Ratinger

FC Monheim spielt gegen Kray, die SFB gegen Schonnebeck. 04/19 muss zu SW Essen, Hilden nach Bocholt.

Die Oberliga-Fußballer der Sportfreunde Baumberg (SFB) blicken auf das 4:4-Unentschieden beim FC Kray am vergangenen Sonntag auch mit etwas Abstand mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Auf der einen Seite war der Punktgewinn beim Tabellenvierten sicherlich ein gutes Ergebnis. Vor allem dann, wenn man bedenkt, dass die Baumberger zuvor eine kleine Negativserie hingelegt hatten und auch am Wochenende zuvor den bereits abgeschlagenen Tabellenletzten Sportfreunde Niederwenigern, der in der ganzen Saison bis heute nur einen Punkt gesammelt hat, nur knapp mit 4:3 niedergerungen hatten.

Auf der anderen Seite wäre für die Sportfreunde, die gegen Essen wieder die zuvor gesperrten Stammspieler Alon Abelski und Kapitän Ivan Pusic mit an Bord hatten, aber auch noch mehr drin gewesen: Nach zwei Roten Karten gegen Kray hatte das Team von Trainer Salah El Halimi beinahe die gesamte letzte halbe Stunde in doppelter Überzahl gespielt und sich über die ganze Partie hinweg gesehen auch genügend Chancen erspielt, um die Partie ganz für sich zu entscheiden.

Am Sonntag wartet auf die Sportfreunde gleich der nächste Gegner aus Essen: Die Aufgabe gegen die Spvg. Schonnebeck dürfte aber nicht minder anspruchsvoll werden, schließlich liegt der kommende Kontrahent in der Tabelle sogar noch einem Platz vor dem FC Kray auf Rang drei. „Schonnebeck halte ich sogar für noch etwas stärker als Kray, weil sie in allen Mannschaftsteilen richtig stark besetzt sind. Sie sind körperlich unheimlich robust und spielen sehr routiniert“, analysiert El Halimi. mrö

FC Monheim tritt gegen
den Vierten FC Kray an

Die eine Serie ist gerissen, doch eine andere läuft weiter. Beim 0:0 im Heimspiel gegen ETB Schwarz-Weiss Essen gingen die Oberliga-Fußballer des FC Monheim (FCM) nach zuvor sechs Siegen in Folge zwar erstmals nicht als Gewinner vom Platz, dafür führte der FCM aber die Serie ohne Niederlage fort: Seit neun Partien sind die Monheimer inzwischen ungeschlagen, die letzte und bis dato einzige Pleite dieser Saison datiert vom 31. August, als die Mannschaft von Trainer Dennis Ruess bei der SSVg Velbert mit 1:3 unterlag.

Der Tabellenvierte FC Kray, Monheims Gegner am Sonntag (14.30 Uhr), liegt gar zehn Punkte hinter dem FCM. „Die Jungs spielen bisher wirklich eine richtig gute Runde. Wir wollen jetzt aber gucken, dass wir diesen Rhythmus beibehalten und das Ganze im besten Fall auch mit weiteren Punkten bestätigen“, sagt Ruess.

Die Aufgabe gegen Kray dürfte allerdings eine schwierige werden – zumal die Partie in Essen ausgetragen wird, wo fast schon traditionell eine leicht entzündliche Atmosphäre herrscht. Das durften am vergangenen Wochenende auch Monheims Lokalrivalen von den Sportfreunde Baumberg erfahren, die nach einer gleichsam ansehnlichen wie hitzigen Partie beim 4:4 einen Punkt entführen konnten. „Dort herrschen schon besondere Gegebenheiten und Kray hat außerdem eine sehr gute, spielstarke Mannschaft. Wir bereiten unsere Jungs demensprechend auf das Gesamtpaket vor“, sagt Ruess. mrö

04/19 Ratingen muss zu
ETB Schwarz-Weiß Essen

Mit einem neuen Trainer tritt 04/19 Ratingen das nächste Spiel in der Fußball-Oberliga an: Frank Zilles steht an der Seitenlinie, wenn der RSV morgen um 15 Uhr bei ETB SW Essen antreten muss. Zilles ist für den bisherigen Trainer Alfonso del Cueto gekommen. Es gab zuletzt zu viele Niederlagen für 04/19 Ratingen. Red

Der VfB Hilden hat es
mit Bocholt zu tun

Für die Fußballer des VfB 03 beginnt mit der Partie in Bocholt die Kür der Oberliga-Hinrunde, denn das Soll haben die Hildener mit 20 Punkten bereits nach 14 Partien erfüllt. „Wir sind sehr zufrieden, denn es ist wichtig, dass wir so früh wie möglich die Punkte für den Klassenerhalt sammeln“, stellt Dennis Lichtenwimmer fest. Zugleich betont der Sportliche Leiter des VfB 03: Wir haben das mit dem jüngsten Team der Liga geschafft.“

Gleichwohl will der aktuelle Tabellenneunte auch in den nächsten drei Begegnungen in Bocholt, gegen ETB SW Essen und in Kray noch Ernte einfahren. „Wenn wir vier Punkte holen, wäre ich zufrieden, fünf wären super, sechs top“, sagt Lichtenwimmer. Ähnlich geht Marc Bach die Rechnung an. „Vier bis sechs Punkte“ wären dem VfB-Trainer lieb, um noch vor Weihnachten ein Duftmarke zu setzen. „Unser Ziel ist, mit 26 bis 28 Punkten in die Winterpause zu gehen“, erklärt Bach, wohl wissend, dass schwere Aufgaben vor seinem Team liegen. Denn in den ersten beiden Begegnungen der Rückrunde warten die Derbys gegen den 1. FC Monheim und Ratingen 04/19, das gerade erst Trainer Alfonso del Cueto durch Frank Zilles ersetzte. Die Partie steigt übrigens schon am 14. Dezember (15 Uhr) auf der Anlage an der Hoffeldstraße. bs