1. NRW

Verteidiger Nicolas Geitner bleibt für mindestens eine weitere Saison in Düsseldorf.

DEG bastelt am Kader : Düsseldorfer EG verlängert den Vertrag mit Eishockey-Eigengewächs Nicolas Geitner

Verteidiger Nicolas Geitner bleibt für mindestens eine weitere Saison in Düsseldorf.

(faja) Die Düsseldorfer EG hat das nächste Eigengewächs für ein weiteres Jahr an sich gebunden: Verteidiger Nicolas Geitner bleibt für mindestens eine weitere Saison beim Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga. Der 22-jährige gebürtige Düsseldorfer hat alle Jugend- und Nachwuchsteams des Klubs durchlaufen. Er ist nach Ansicht der Macher der ein Rot-Gelben damit auch ein Symbol für die gute Verzahnung zwischen dem Stammverein DEG Eishockey und der Profi-Mannschaft der DEG. 

„Nicolas Geitner hat sich in der abgelaufenen Spielzeit gut entwickelt“, sagt Sportdirektor Niki Mondt. „Er konnte weitere Erfahrungen sammeln und spielt abgeklärter.“ Sein Potential sei aber noch nicht ausgereizt. Mondt erwarte von dem Nachwuchsspieler in den nächsten Monaten einen weiteren Schub. Der Spieler selbst freut sich über ein weiteres Jahr als Profi in der Landeshauptstadt. „Dieser Klub und diese Stadt sind meine Heimat“, sagt Geitner. Hier wolle er sich weiter entwickeln und sich als Teil der Mannschaft beweisen.

 Geitner wurde am 11. Dezember 1998 in Düsseldorf geboren. Nach den Anfängen bei den Bambini spielte er für die DEG in der Schüler-Bundeliga und in der Deutschen Nachwuchs-Liga DNL. Die Saison 2018/19 lief er für den damaligen Kooperationspartner EC Bad Nauheim in der DEL 2 und den Oberligisten Herner EV auf. 2019 kehrte er zurück und debütierte noch im gleichen Jahr in der DEL. Außerdem spielte er 20 Begegnungen in der DEL 2 für den EV Landshut. Insgesamt hat er bereits 65 Spiele im Oberhaus bestritten. Auf seinen ersten Treffer in der DEL wartet Geitner allerdings noch. 

Insgesamt 13 Spieler hat die Düsseldorfer EG nun bereits fest im Kader für die kommende Saison: Torhüter: Hendrik Hane, Mirko Pantkowski. Verteidiger: Kyle Cumiskey, Bernhard Ebner, Nicolas Geitner, Marco Nowak, Marc Zanetti, Luca Zitterbart. Stürmer: Alex Barta, Tobi Eder, Alexander Ehl, Daniel Fischbuch, Victor Svensson.