Mann stirbt bei Glatteis-Unfall: Winterdienst warnt vor Reifglätte in der Dämmerung

Mann stirbt bei Glatteis-Unfall: Winterdienst warnt vor Reifglätte in der Dämmerung

Zur Dämmerung sollen die Temperaturen noch weiter sinken, so dass verstärkt mit Reifglätte gerechnet werden muss. Daher bittet der Winterdienst alle Verkehrsteilnehmer um angepasste Fahrweise.

Isselburg/Wuppertal. Weil es auf der Straße glatt war, ist ein Autofahrer in Isselburg im westlichen Münsterland tödlich verunglückt. Der 22-Jährige kam am Montagmorgen von der Fahrbahn ab und pralle gegen einen Baum, wie die Polizei mitteilte. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

In Wuppertal war der Winterdienst war ab 3.30 Uhr mit vier Streufahrzeugen auf den Höhen und Brücken unterwegs. Ab 5.30 Uhr wurden dann weitere 15 Streufahrzeuge auf Tour geschickt worden. Zur Dämmerung sollen die Temperaturen noch weiter sinken, so dass verstärkt mit Reifglätte gerechnet werden muss. Daher bittet der Winterdienst alle Verkehrsteilnehmer um angepasste Fahrweise.