Verkehr in NRW - Autofahrer brauchen Geduld - viele Staus

Viele Staus und Verzögerungen : Volle Straßen in NRW - Autofahrer brauchen Geduld

Auf zahlreichen Strecken in NRW staut es sich am Mittwochmorgen. Autofahrer brauchten viel Geduld.

Autofahrer in Nordrhein-Westfalen mussten sich am Mittwochmorgen in Geduld üben. Laut WDR-Staumelder bringt es das gesamte Bundesland am Morgen (8.28 Uhr) zwischenzeitlich auf mehr als 200 Kilometer Stau. Auf der A40 kam es gleich auf fünf Streckenabschnitten zu Verzögerungen. Zwischen Duisburg und Essen staute sich der Verkehr auf fünf Kilometern. Pendler müssen mit etwa 20 Minuten extra rechnen.

Auch auf der A4 Richtung Aachen mussten Pendler demnach zwischen Eschweiler-West und Aachen-Laurensberg Verspätungen von etwa 20 Minuten einplanen.

Besonders viel Geduld bräuchten Autofahrer auf der A33 in Richtung Bielefeld. Wegen Bauarbeiten ist zwischen Borchen und Paderborn-Elsen nur ein Fahrstreifen frei. Ein sechs Kilometer langer Stau sorgt laut WDR-Staumelder für Verzögerungen von mehr als 20 Minuten.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung