Schleife an Autobahnkreuz Köln-West wieder frei

Köln. Die Sperrung nach einem Unfall auf dem Autobahnkreuz Köln-West ist am Mittwochmorgen früher als erwartet wieder aufgehoben worden. Das bestätigte ein Sprecher der Polizei.

 Nach einem Unfall im Autobahnkreuz Köln-West hatte die Polizei zunächst mit größeren Verzögerungen im Berufsverkehr bis mindestens 8 Uhr gerechnet.

Nach einem Unfall im Autobahnkreuz Köln-West hatte die Polizei zunächst mit größeren Verzögerungen im Berufsverkehr bis mindestens 8 Uhr gerechnet.

Foto: dpa

Auf der Strecke war in der Nacht ein Schwertransporter in eine Schutzplanke gefahren. Die Schleife beim Wechsel von der Autobahn 1 auf die Autobahn 4 in Richtung Olpe musste daraufhin gesperrt werden. Die beschädigte Planke musste zunächst demontiert werden, um den Lastwagen zu bergen. Zunächst hatte die Polizei mit größeren Verzögerungen im Berufsverkehr bis mindestens 8 Uhr gerechnet. Am Ende konnte der Schwertransporter aber schneller als erwartet von der Unfallstelle bewegt werden, hieß es von den Beamten. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.