Lkw-Unfall auf A40 zwischen Moers und Duisburg sorgt für dicken Stau

A40 : Lkw-Unfall auf A40 sorgt für dicken Stau

Ein Unfall auf der A40 sorgt im Berufsverkehr für erhebliche Verzögerungen. Autofahrer sollten den Bereich weiträumig umfahren.

Ein Unfall mit einem Lastwagen auf der A40 hat am Freitagmorgen für erhebliche Verzögerungen im Berufsverkehr gesorgt. Zwischen dem Kreuz Moers und Duisburg-Homberg meldete die Verkehrszentrale von Straßen.NRW zwischenzeitlich eine Stunde Zeitverlust.

Nach Angaben der Polizei fuhr der Lkw in der Nacht durch mehrere Absperrungen und in die Leitplanke. Dadurch habe er die Fahrbahn in Richtung Dortmund zwischen Duisburg-Homberg und Duisburg-Häfen zeitweise komplett versperrt, sagte eine Polizeisprecherin. Ein Kran musste anrücken, um den Lastwagen zu bergen.

Das sorgte noch am Morgen für Behinderungen. Die Polizei empfahl, den Bereich weiträumig zu umfahren. Gegen 7 Uhr kam die erste Entwarnung. Die gesperrte Spur habe geöffnet werden können, meldete der WDR. In Folge der Bergungsarbeiten kam es jedoch noch zu Verzögerungen.

Verzögerungen auch auf A57, A46 und A52

Auch auf anderen Pendler-Strecken kam es am Morgen zu den gewohnten Staus und Verzögerungen. Zwischen Moers-Kapellen und Krefeld Oppum waren es gegen 7.20 Uhr auf der A57 sieben Kilometer stockender Verkehr.

Auf der A46 Wuppertal Richtung Düsseldorf waren es vier Kilometer zwischen Varresbeck und Haan-Ost. Auf der A52 musste zwischen Mönchengladbach und dem Kreuz Neersen mit mehr als 20 Minuten Zeitverlust gerechnet werden. Hier gibt es weitere Verkehrsmeldungen.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung