Verkehrslage: Glatte Straßen sorgen für Unfälle und viel Stau in NRW

Verkehrslage: Glatte Straßen sorgen für Unfälle und viel Stau in NRW

Düsseldorf. Glatte Straßen sorgten am Montagmorgen für Probleme auf NRWs Autobahnen.

Die A1 Richtung Euskirchen war zwischen Köln-Niehl und Köln-Lövenich bis kurz vor 7 Uhr gesperrt. Dort war ein LKW verunfallt und hatte angefangen zu brennen. Er musste gelöscht werden.

Auf der A40 Richtung Venlo zwischen Neukirchen-Vluyn und Kempen sind es um kurz nach 10 Uhr morgens noch 2 Kilometer Stau. Dort ist nur ein Fahrstreifen frei. Richtung Duisburg zwischen Moers-Zentrum und Dusiburg-Homberg sind es 3 Kilometer Stau.

Auf der A44 Richtung Essen stockt der Verkehr zwischen Düsseldorf-Nord und Düsseldorf-Stockum auf etwa 3 Kilometern.

Lkw hatten auch auf der A45 Richtung Gießen große Probleme, zwischen Lüdenscheid-Süd und Meinerzhagen sind am frühen Morgen mehrere Lkw liegengeblieben.

Auch auf der A46 gibt es wieder Stau, Richtung Düsseldorf zwischen Sonnborner Kreuz und Düsseldorf-Süd hat es einen Unfall gegeben, hier sind es mehr als 10 Kilometer Stau.

Auf der A52 Richtung Düsseldorf stockt es zwischen Kreuz Kaarst und Büderich auf etwa 3 Kilometern. Zwischen Tiefenbroich und Mörsenbröicher Ei sind es 5 Kilometer Stau.

Auf der A57 Richtung Köln kommt es um kurz nach 10 Uhr zwischen Moers-Kapellen und Kreuz Meerbusch immer noch zu 6 Kilometern stockendem Verkehr. Zwischen Büttgen und Neuss-Reuschenberg sind es 2 Kilometer Stau. red

Mehr von Westdeutsche Zeitung