Unwetter in NRW: Sonntagabend drohen Gewitter, Hagel und Sturm

Unwetter in NRW: Sonntagabend drohen Gewitter, Hagel und Sturm

Es wird ungemütlich in Nordrhein-Westfalen: Im Laufe des Sonntagabends ziehen aus dem Süden her Gewitter auf. Auch Starkregen, Hagel und Sturmböen sind möglich.

Wie der Deutsche Wetterdienst meldet, können insbesondere in Wuppertal, Krefeld und Düsseldorf gegen Abend kräftige Gewitter drohen, die neben Blitzschlag von heftigem Starkregen mit Mengen um 25 l/qm in einer Stunde und Sturmböen bis 100 km/h begleitet sein können. Auch Hagel mit einem Korndurchmesser um 4 Zentimeter kann auftreten. In der Nacht zum Montag soll es dann besser werden.

Stürmisch wird es am Sonntag in ganz NRW: Böen können in Düsseldorf Geschwindigkeiten zwischen 25 und 42 km/h erreichen, in Köln zwischen 29 und 53 km/h. Besonders groß sei die Unwettergefahr in der Westhälfte des Landes. Hier könne es zu Starkregen mit Niederschlägen von 40 Litern je Quadratmeter und schweren Sturmböen bis zu 100 Stundenkilometern kommen.

Verantwortlich dafür sei ein Tiefdruckgebiet über Frankreich, das feuchtwarme Luft nach Deutschland schaufele. Allerdings dürfte sich das Wetter schon in der Nacht zu Montag wieder beruhigen, erwarten die Meteorologen. Danach sei in NRW erst einmal mit typischem April-Wetter zu rechnen. red/dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung