Unfälle auf A46 und A52 - Teilweise mehr als 15 Kilometer Stau

Berufsverkehr : Unfälle auf A46 und A52 - Teilweise mehr als 15 Kilometer Stau

Auf NRWs Autobahnen war am einem ungemütlichen und teilweise schon stürmischen Dienstagmorgen bereits einiges los, es gab mehrere Unfälle. Besonders schlimm war es auf A52 und A46.

Am Dienstagmorgen ist der Berufsverkehr wieder so richtig in NRW angekommen. An einem ungemütlichen und teilweise schon stürmischen Morgen gab es einige Unfälle auf den Autobahnen der Region.

Auf der A44 Richtung Düsseldorf hatte es zwischen Krefeld-Forstwald und Düsseldorf-Messe/Arena gekracht, dort waren es zwischenzeitlich etwa 10 Kilometer Stau.

Auch auf der A46 war mal wieder einiges los. Richtung Düsseldorf kam es zwischen Kreuz Wuppertal-Nord und Haan-Ost zu Stau und stockendem Verkehr auf einer Strecke von mehr als 15 Kilometern. Dort mussten Pendler laut WDR Verkehrsmeldungen teilweise mit Verzögerungen von bis zu 45 Minuten kämpfen. Richtung Wuppertal war es zwischen Haan-West und Wuppertal-Cronenberg zu einem Unfall gekommen. Dort stockte der Verkehr auf etwa 6 Kilometern.

Richtung Düsseldorf staut es sich auf der A52 zwischen Kreuz Neersen und Büderich auf mehr als 10 Kilometern. Dort finden nach einem Unfall gegen 9.30 Uhr noch Bergungsarbeiten statt.

Autofahrer müssen auch auf der A59 Richtung Bonn zwischen Lind und Dreieck Bonn-Nordost noch Geduld haben. Der defekte LKW ist mittlerweile zwar von der Fahrbahn geräumt, es kommt ab noch zu etwa 6 Kilometer stockendem Verkehr.

Alle aktuellen Verzögerungen auf der Straßen in NRW gibt es auf der Karte in der Übersicht

Auf der A555 Richtung Köln hatte es zwischen Köln-Godorf und Kreuz Köln-Süd einen Unfall gegeben, dort staute es sich teilweise auf 5 Kilometern.

Richtung Sankt Augustin ist es auf der A560 zwischen Hennef(Sieg)-West und Dreieck Sankt Augustin-West zu einem schweren Unfall gekommen. Die Bergungsarbeiten sind gegen 9.30 Uhr mittlerweile beendet, es stockt allerdings noch auf etwa 6 Kilometern.

Nach mehreren Unfällen auf der A1 Richtung Köln stockte der Verkehr zwischen Hürth und Kreuz Köln-Nord am Morgen immer wieder auf bis zu 15 Kilometern.

Auch auf der A3 Richtung Oberhausen sorgte ein Unfall für Verzögerungen zwischen Kreuz Breitscheid und Duisburg-Wedau.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung