1. NRW

Unbekannte sprengen Geldautomat in Solingen-Wald - Polizei sucht Täter

Solingen : Geldautomat gesprengt: Polizei sucht mit Hubschrauber nach den Tätern

Am Donnerstagmorgen wurden viele Solinger aus dem Schlaf gerissen. Grund dafür, war eine Suchaktion der Polizei, bei der ein Hubschrauber im Einsatz war. Unbekannte hatten einen Geldautomaten gesprengt.

Seit etwa 4 Uhr war die Polizei am Donnerstagmorgen auf der Friedrich-Elbert-Straße in Wald im Einsatz: Wie die Polizei nun bestätigt, hatten dort gegen 3.50 Uhr zwei bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten einer Selbstbedienungs-Filiale der Deutschen Bank gesprengt. Die Täter flüchteten auf einem Motorroller in Richtung Walder Marktplatz. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen nach den Unbekannten blieben nach Polizeiangaben bisher ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sicherte Spuren in und um den Tatort. Sie stellte einen vor der Filiale abgestellten weißen Opel Combo sicher. Ob der Wagen zur Tatausführung genutzt wurde, ist derzeit Gegenstand der Ermittlungen. Zur Beute und Höhe des Sachschadens liegen der Polizei noch keine Erkenntnisse vor.

Auch ein Hubschrauber wurde in der Nacht eingesetzt, der viele Solinger aus dem Schlaf riss. Die Friedrich-Ebert-Straße war während des Einsatzes am Donnerstagmorgen von Edeka bis zur Kirche voll gesperrt; Busse wurden umgeleitet. Gegen 9 Uhr war der Einsatz beendet.

Auf den Geldautomaten in dieser Filiale hatten es Täter bereits im Oktober 2016 und Juni 2018 abgesehen. Vor drei Jahren konnten die Täter rund 550.000 Euro erbeuten. Die Täter im vergangenen Jahr gingen zwar leer aus, ihnen gelang aber die Flucht.

(gf/jhe)