Über 300 Kilometer Stau in NRW - Lkw-Reifen platzt auf A57

Autobahn: Über 300 Kilometer Stau in NRW - Lkw-Reifen platzt auf A57

Ein geplatzter Reifen bei einem Lkw sorgte am Dienstagmorgen für Stau auf der A57. Auch auf vielen anderen NRW-Autobahnen kam es durch Unfälle zu langen Staus.

Autofahrer brauchten am Dienstagmorgen auf vielen Autobahnen in NRW Geduld. Zwischenzeitlich waren es über 300 Kilometer Stau. Auf der A57 Richtung Köln staute sich der Verkehr zwischen Kreuz Kaarst und Neuss Norf kilometerlang. Bei einem Lkw war während der Fahrt ein Reifen geplatzt, deswegen lange Zeit nur zwei Fahrstreifen frei.

Auf der A61 hatte es einem Unfall zwischen Bergheim-Süd und Kreuz Kerpen gegeben.

Mehrere Unfälle hat es auch auf der A1 gegeben. In Richtung Köln staut sich der Verkehr deswegen zwischen Kreuz Köln-West und Kreuz Köln-Nord kilometerlang. Hier war der Unfall in einer Baustelle passiert.

Zwischen Kamen-Zentrum und Schwerte kam es auf der A1 nach einen Unfall ebenfalls zu Verzögerungen.

In die andere Richtung nach Dortmund war es zwischen Kamen-Zentrum und Kreuz Dortmund/Unna ebenfalls zu einem Unfall gekommen.

Auf der A2 stockte der Verkehr lange Zeit zwischen Bad Nenndorf und Rehren, da dort ein defekter Schwertransporter auf der Autobahn stehen geblieben war.

Zwischen Oberhausen und Kreuz Kaiserberg war es ebenfalls zu einem Unfall gekommen, in Richtung Köln staute es sich lange Zeit kilometerlang. In Richtung Oberhausen sorgte ein Unfall auf der A3 für Verzögerungen.

Auch auf der A52 mussten sich Autofahrer gedulden, in Richtung Düsseldorf sorgte ein Unfall zwischen Essen-Rüttenscheid und Ruhrtalbrücke für Stau.

(red)
Mehr von Westdeutsche Zeitung