1. NRW

TSV Meerbusch gelingt Überraschungscoup

Oberliga Niederrhein : Überraschungscoup des TSV

(cba) Der TSV Meerbusch hat in der Oberliga Niederrhein einen Überraschungscoup gelandet. Bei Aufstiegsanwärter 1. FC Monheim, der zuvor fünfmal in Folge gewonnen hatte, setzte er sich mit 3:1 (1:1) durch.

„Meine Mannschaft hat eine Top-Leistung gezeigt und bei einem starken Gegner verdient drei Punkte geholt“, sagte Trainer Toni Molina.

Die Blau-Gelben traten mit breiter Brust auf und diktierten im ersten Durchgang das Geschehen. Doch aus dem Nichts gelang den Hausherren in der 37. Minute durch ein Kopfballtor von Roberto Gurino die Führung. Die Molina-Schützlinge zeigten sich unbeeindruckt und schlugen mit der letzten Aktion vor der Pause zurück, Oguz Ayan traf nach Flanke von Dennis Dowidat zum 1:1. Auch nach dem Wechsel blieben sie am Drücker. Ayan spielte auf der rechten Seite Jacob Ballah frei, der das Leder im langen Eck unterbrachte und den Spieß damit komplett drehte (50.).

Acht Minuten später sah Monheims Tim Kosmala nach einem bösen Foul an Ayan die Rote Karte. In Unterzahl wehrten sich die Gastgeber noch einmal kräftig und wären bei einem Lattentreffer beinahe zum Ausgleich gekommen, doch in der 81. Minute flog auch noch Tobias Lippold nach einer Tätlichkeit an Vincent Boldt vom Platz. Der TSV spielte seine doppelte Überzahl clever aus und sorgte kurz vor Schluss durch Dennis Dowidat (89.) für die Entscheidung. „Natürlich haben uns die beiden Platzverweise in die Karten gespielt. Allerdings waren wir so stark, dass ich davon überzeugt bin, dass wir das Spiel auch mit Elf gegen Elf gewonnen hätten“, sagte Molina.

Max Bauermeister markierte in der 55. Minute  den Endstand

Der FC Büderich 02 marschiert in der Bezirksliga unaufhaltsam dem Aufstieg entgegen. Ratingen 04/19 deklassierte er klar mit 4:0 (3:0) und festigte die Tabellenspitze. Bereits nach 45 Sekunden eröffnete Fabian Gombarek mit einem Schuss aus 22 Metern den Torreigen. Enes Öz (14.) per Kopf nach Flanke von Jan Niklas Kühling und wiederum Gombarek (21.) nach Hereingabe von Marvin Commodore sorgten früh für klare Verhältnisse. In der 55. Minute markierte Max Bauermeister per Foulelfmeter den Endstand. „Das war eine sehr reife Leistung. Das Einzige, was ich meiner Mannschaft vorwerfen kann, ist mangelnde Chancenverwertung“, so Coach Denis Hauswald.

In der Landesliga stoppte der TSV Meerbusch II seinen Abwärtstrend dank eines 2:0 gegen Schlusslicht PSV Praest. Kemal Karpuk (77.) und Dennis Massold (81.) trafen. Der SSV Strümp bleibt in der Kreisliga A ungeschlagen. Dank Treffern von Kevin Stienen (19.), Dominik Birgels (27.), Dominik Blömer (52./62.), Julien Caston (73.) und Kazuki Nomura (86.) besiegte er SuS Schaag mit 6:0. Der OSV Meerbusch unterlag dem VfB Uerdingen mit 0:4 und fiel damit auf Rang elf zurück.