Traktor fährt über frisch geteerte Straße und beschimpft Arbeiter

Hoher Sachschaden : Traktor fährt über frisch geteerte Straße und beschimpft Arbeiter

Ein Mann (79) ist in Bad Laasphe (Kreis Siegen-Wittgenstein) mit seinem Traktor über eine frisch geteerte Straße gefahren und hat damit laut Polizei einen Schaden von mehreren Tausend Euro verursacht.

Statt sich reuig zu zeigen, stritt der Mann danach mit den verärgerten Straßenarbeitern - und fuhr einen von ihnen leicht an.

Trotz Sperrung der Straße war der 79-jährige immer weiter über die frisch geteerte Straße gefahren, bis er an einer Straßenwalze nicht mehr weiter kam. Als zwei Straßenarbeiter den Mann zur Rede stellten, kam es laut Polizei zu einem „hitzig verlaufenden Streitgespräch“, bei dem der Fahrer vermutlich von der Kupplung des Traktors abrutschte - und leicht gegen die Walze und das Knie eines 30-jährigen Straßenbauarbeiters prallte. „Anstatt sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, wurde der Traktor gewendet und der Mann entfernte sich“, so die Polizei. Jetzt wird gegen den Traktorfahrer ermittelt.

Mitteilung der Polizei

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung