Telefon-Bombendrohung in Bielefeld: Polizei räumt Rathaus

Polizei : Schon wieder Bombendrohung in NRW - Polizei räumt Rathaus in Bielefeld

Erneut hat es eine Bombendrohung gegeben. In Bielefeld hat die Polizei mehrere Gebäude geräumt.

Das Rathaus in Bielefeld ist nach einer Bombenbedrohung am Mittwochnachmittag evakuiert worden. Betroffen war der Gebäudekomplex aus dem Neuen und dem Alten Rathaus sowie ein Parkhaus. Das Gebäude werde noch immer mit von Spezialeinheiten mit Diensthunden durchsucht, sagte eine Polizeisprecherin am späten Abend. „Wir können bislang weiterhin eine Erntshaftigkeit der Bombendrohung nicht ausschließen“, twitterte die Polizei.

Das Rathaus sei abgesperrt worden. Telefonisch sei dort zuvor gedroht worden. Im Gebäude befanden sich zum Zeitpunkt des Anrufs rund 30 Menschen.

Kurz vor dem Anruf sei bereits eine Drohung in einem Schnellimbiss in der Nähe eingegangen. Dieser sei geräumt worden. Die Polizei habe dort aber nichts Gefährliches gefunden, so dass der Imbiss wieder öffnen durfte.

Zuletzt mussten mehrere Rathäuser deutschlandweit geräumt werden. In der Region gab es auch in Wuppertal und Düsseldorf  zuletzt Räumungen.

(dpa)
Mehr von Westdeutsche Zeitung