NRW TCB unterliegt deutlich gegen Münster

Meerbusch · Im ersten Regionalliga-Heimspiel der Vereinsgeschichte haben die Herren 30 des TC Bovert von Union Münster ihre Grenzen aufgezeigt bekommen. Gegen den Spitzenreiter, der sich den Aufstieg in die Bundesliga als Ziel gesetzt hat, unterlagen die Blau-Weißen deutlich mit 0:9. „Man muss einfach anerkennen, dass dieser Gegner mindestens eine Nummer zu groß für uns war“, sagte Kapitän Steffen Skopp nach dem Aufeinandertreffen.

 Einzig Steffen Skopp konnte gegen Münsters Team mithalten. Er führte zwischenzeitlich gegen Viktor Maksimcuk, unterlag am Ende aber doch.

Einzig Steffen Skopp konnte gegen Münsters Team mithalten. Er führte zwischenzeitlich gegen Viktor Maksimcuk, unterlag am Ende aber doch.

Foto: RP/Christoph Baumeister

Er selbst war der einzige TCB-Akteur, der seinem Kontrahenten im Einzel Paroli bieten konnte. Nach einem 4:6 im ersten Durchgang führte Skopp zu Beginn des zweiten Satzes gegen Viktor Maksimcuk bereits mit 3:1, dann aber drehte der Bulgare den Spieß um und gewann noch mit 6:4. „Gegen so einen Gegner muss man die gesamte Partie am Limit spielen, das ist mir in den entscheidenden Phasen leider nicht gelungen“, so Skopp.

Im Spitzen-Einzel zwischen den beiden Holländern Peter Lucassen und Igor Sijsling bekamen die rund 60 Zuschauer hochklassiges Tennis zu sehen. Am Ende musste sich der Boverter dem früheren Top-50-Spieler mit 3:6 und 2:6 geschlagen geben.

Ohne jede Chance waren Jan Peter Hirt (0:6, 1:6 gegen Valentin Dimov), Tobias Baumeister (0:6, 0:6 gegen Alexander Lazov), Sebastian Keilholz (0:6, 0:6 gegen Philipp Karwasz) und Christoph Pressmann (0:6, 1:6 gegen Lars Hartmann). Die drei Doppel konnten die Hausherren zwar enger gestalten, der Ehrenpunkt blieb ihnen jedoch verwehrt. Am kommenden Samstag, 3. Juli, (ab 12 Uhr) empfängt der TCB zuhause Eintracht Dortmund.

In der Herren-Niederrheinliga hat der TV Osterath außerdem beim TC Bredeney III ein klares 2:7 hinnehmen müssen. Die zweite Niederlage im dritten Saisonspiel stand bereits nach den Einzeln fest. Einzig Paul Monteban (7:6, 6:2) entschied an Position sein Match gegen Sidney de Boer für sich.

Auf verlorenem Posten waren hingegen Tim van Terheijden (1:6, 6:7 gegen Tobias Simon), Kevin Boelhouwer (4:6, 2:6 gegen Adrian Oetzbach), Elias Walter (3:6, 3:6 gegen Stijn Slump), Mark Kepler (4:6, 6:7 gegen Tim Hammes) und Jan-Niklas Kühling (7:6, 1:6, 4:10 gegen James Williams). Die Doppel wurden mit 2:1 für die Gastgeber gewertet. Für die Osterather Spieler geht es erst nach den Sommerferien weiter: Am Samstag, 14. August, ab 13 Uhr haben sie den Oberhausener THC zu Gast.

In der 2. Verbandsliga haben die Damen des TuS TD 07 Lank ihre Tabellenführung kampflos verteidigt. Da der TG Brüggen nicht genügend Spielerinnen aufbieten konnte, wurde die Partie mit 9:0 gewertet. Am kommenden Samstag treten sie zuhause gegen den Solinger TC II an.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort