Tarifstreit an Unikliniken: Streikaufruf während der Schlichtung

Tarifstreit an Unikliniken: Streikaufruf während der Schlichtung

Klinikstreik: Seit Montag wird neu verhandelt.

Düsseldorf. Nach wochenlangem Streik an den Unikliniken Essen und Düsseldorf sind seit Montag die Schlichter am Zug. Der frühere Spitzenmanager der Krankenkasse AOK, Wilfried Jacobs, und der Kölner Jura-Professor Ulrich Preis suchen nach einer Lösung.

Nach Angaben der Kliniken sind zuerst getrennte Gespräche mit Vertretern der Gewerkschaft Verdi und dann mit der Arbeitgeberseite geplant. Termine wurden bis zum Donnerstag vereinbart. Erstaunlich: Für die Zeit nach der Schlichtung hat Verdi seine Mitglieder bereits wieder zum Streik aufgerufen. „Die Streiks gehen bis zu Beginn der Schlichtung weiter. Sie werden für die Zeit der Schlichtung unterbrochen und mit Ende der Schlichtung wiederaufgenommen“, heißt es in einem internen Papier.

In dem Streit geht es um eine verbindliche Entlastung des Pflegepersonals an beiden Unikliniken. Wegen der Arbeitsniederlegungen sind allein in Essen mehr als 3000 Operationen ausgefallen. Ähnlich in Düsseldorf. Beide Häuser sind Krankenhäuser der Maximalversorgung und haben jeweils etwa 8000 Beschäftigte. kup

Mehr von Westdeutsche Zeitung