1. NRW

Sturm richtet in der Nacht keine großen Schäden in NRW ab

Unwetter in NRW : Sturm richtet in der Nacht keine großen Schäden in NRW ab

Die Polizei hat am frühen Freitagmorgen zunächst keine größeren Einsätze wegen des Sturms in Nordrhein-Westfalen gemeldet.

Es sei sehr ruhig geblieben, hieß es bei den Leitstellen. Am Donnerstagabend hatte Sturmtief „Klaus“ noch für mehrere Einsätze im Land gesorgt. So geriet ein 23-Jähriger bei Bielefeld mit seinem Auto unter einen entwurzelten Baum. Er wurde leicht verletzt.

In Düsseldorf drohte - vermutlich ebenfalls infolge des Sturms - ein Kreuz von einem Kirchturm zu stürzen. Höhenretter der Feuerwehr waren rund drei Stunden im Einsatz und konnten das Objekt von innen teilweise sichern.

(dpa)