1. NRW

Städtetag in NRW fordert Schulen frühestens ab 27. April zu öffnen

Debatte um Schulöffnung : Städtetag in NRW fordert Schulen frühestens ab 27. April zu öffnen

In NRW sollen Schüler ab dem 23. April freiwillig wieder zur Schule gehen können. Viele haltend das aufgrund der Corona-Pandemie für zu früh - auch der Städtetag NRW.

Der Städtetag NRW hat angesichts der wegen Corona notwendigen Hygienemaßnahmen das Land aufgefordert, die Schulen frühestens ab dem 27. April wieder zu öffnen.

„Bereits ab dem 23. April zu starten, stellt die kommunalen Schulträger vor erhebliche Probleme“, sagte der Städtetags-Vorsitzende und Hammer Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann am Samstag der Deutschen Presse-Agentur. Der aktuelle Plan des Landes sieht vor, dass ab Donnerstag (23. April) Abiturienten, die vor Abschlussprüfungen stehen, die Schule freiwillig wieder besuchen können.

„Die Schulen müssen grundgereinigt werden, die hygienischen Voraussetzungen für den Schutz vor Infektionen geschaffen, Räume vorbereitet und der Schülerverkehr organisiert werden.“ Dafür brauche man mindestens den Vorlauf von einer Arbeitswoche.

Auch die Hygiene-Vorgaben und die Größe der zulässigen Lerngruppen müssten vom Land noch weiter konkretisiert werden.

(dpa)