NRW: Staatsschutz eingeschaltet: Mysteriöser Fund im Park - Gegenstand mit Drähten und Klebeband

NRW : Staatsschutz eingeschaltet: Mysteriöser Fund im Park - Gegenstand mit Drähten und Klebeband

Eine herrenlose Tasche, ein Gegenstand, mit Klebeband umwickelt, Drähte ragen heraus. Ein Sprengsatz oder falscher Alarm? Zumindest Anlass genug für die Polizei, mit Spezialisten anzurücken.

<

p class="text">

Lienen. Mysteriöser Fund in einem Park: Ein Anwohner hat in Lienen im Tecklenburger Land eine Tasche mit einem zündfähigen Gegenstand entdeckt und damit eine größere Aktion der Polizei ausgelöst. Der Mann habe in der Nacht zu Freitag gesehen, wie ein Unbekannter eine Tasche in dem Park abgestellt habe und weggerannt sei, teilte die Polizei am Freitag mit. Er habe die Tasche mit nach Hause genommen und beim Öffnen des Gepäckstücks einen mit Klebeband umwickelten Gegenstand gefunden, aus dem Drähte heraushingen. Die alarmierte Polizei evakuierte das Haus und zog Spezialisten hinzu, die den Gegenstand entschärften.

„Jetzt müssen unsere Experten mal schauen, was damit hätte passieren können“, sagte ein Polizeisprecher. Das Fundstück sei nicht mit einer Schaltung für eine Fernzündung ausgerüstet gewesen. „Es hätte manuell gezündet werden müssen“, sagte der Sprecher.

Über den Besitzer der Tasche sowie die Gründe der Tat sei noch nichts bekannt. Der Staatsschutz wurde eingeschaltet, eine Bedrohung werde den Angaben zufolge nicht ausgeschlossen, hieß es. Bislang gäbe es jedoch keine Hinweise. dpa

Mehr von Westdeutsche Zeitung