1. NRW

Neviges: St. Martin reitet nicht auf Tönisheide

Neviges : St. Martin reitet nicht auf Tönisheide

Sankt Martin wird in diesem Jahr nicht auf Tönisheide reiten: „Aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften müssen auch wir leider auf die Ausrichtung des Martinszugs verzichten“, bedauert Monika Hülsiepen, Vorsitzende des Bürgervereins Tönisheide.

Damit das Fest des Heiligen bei den Kindern nicht in Vergessenheit gerät, will der Bürgerverein nun Bastelmaterial für den Laternenbau in der Grundschule an der Kirchstraße organisieren oder bezuschussen: „Wir hoffen, danach anstelle der Fotos vom Martinszug Bilder der selbstgebauten Laternen präsentieren zu können“, ergänzt der zweite Vorsitzende Stefan Atzwanger. Außerdem will der Bürgerverein dafür Sorge tragen, dass jedes Grundschulkind einen gesponsorten Weckmann erhält.

Auch den lebendigen Adventkalender auf Tönisheide wird es nicht im bekannten Format geben. „Das Team der evangelischen Kindertagesstätte Unterm Regenbogen kann ihn in diesem Jahr leider nicht organisieren“, so Atzwanger. Vorweihnachtliche Fenster, die in Eigenregie und unter Beachtung der geltenden Hygiene- und Abstandsregeln öffnen, seien aber möglich: „Wir suchen noch einen Gastgeber für unseren Adventstreff, der am Freitag, dem 11. Dezember stattfinden soll.“ Bei Interesse oder Fragen zur Ausrichtung bittet der Bürgerverein um Anruf unter Telefon 02053/80 632 oder darum, eine E- Mail an vorstand@bv-toenisheide.de zu senden.

Damit mussten nun fast alle Termine und Veranstaltungen für 2020 pandemiebedingt ausfallen, bedauern Hülsiepen und ihr Team. Die aktuelle Infektionslage lasse leider – voraussichtlich bis in die erste Jahreshälfte 2021 hinein – noch keine Prognosen für Bürgerverein-Veranstaltungen zu, fügt Stefan Atzwanger hinzu. Zumindest konnte – wenn auch um einige Monate verspätet – am 5. September der Wandertag des Vereins stattfinden, der zum Landgasthaus „Bibelskirch“ führte.

Nächster Bürgerstammtisch findet am 13. Oktober statt

Gelegenheit zum Austausch über Tönisheider Themen bietet nach wie vor der Stammtisch: Das nächste Treffen findet am Dienstag, 13. Oktober um 19.30 Uhr im Café „Inside“ an der Wülfrather Straße 8 statt. Eingeladen sind nicht nur Mitglieder, sondern alle interessierten Tönisheiderinnen und Tönisheider: „Eine Anmeldung ist nicht erforderlich“, sagt Stefan Atzwanger, betont aber, dass alle aktuell gültigen Regeln zum Umgang mit der Corona-Pandemie einzuhalten sind, seien es Abstände oder das Tragen von Mund- und Nasenschutz.

„Wenn Sie Vorschläge für Aktionen oder Veranstaltungen haben, so lassen Sie es uns wissen. Vielleicht kann ja der Bürgerverein bei der Umsetzung ihrer Idee behilflich sein“, lädt Vorsitzende Monika Hülsiepen ein. Der Bürgerverein ist im Internet vertreten:

bv-toenisheide.de