Verein Mentor: Lions spenden „Schatzkisten“ für junge Leseratten in spe

Verein Mentor: Lions spenden „Schatzkisten“ für junge Leseratten in spe

Leselernhelfer des Vereins Mentor können wertvolle neue Bücher für ihre Arbeit nutzen.

Sprockhövel. An vier Sprockhöveler Schulen sind derzeit ehrenamtliche Leselernhelfer des Vereins Mentor aktiv, um Kindern zu helfen, die Schwierigkeiten mit dem Lesen haben. In den Grundschulen Börgersbruch und Haßlinghausen, in der Hauptschule Niedersprockhövel und in der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule treffen sie sich einmal wöchentlich mit „ihren“ Kindern, um altersgemäße Texte zu lesen, über das Gelesene zu sprechen und durch eigenes Beispiel Freude am Lesen zu erzeugen. Jeweils ein Helfer und ein Kind bilden so für mehrere Monate ein Lese-Paar.

Wertvolle Unterstützung erhielten die Leselernhelfer in dieser Woche durch eine großzügige Spende des Lions Clubs Herbede-Sprockhövel. Verteilt auf vier große hölzerne „Schatzkisten“ im Wert von insgesamt 1000 Euro erhielten die Helfer Bücher für ihren Einsatz in den vier Schulen.

„Es sind ganz besondere Bücher, zum Teil Neuerscheinungen, die noch in keiner Bücherei zu bekommen sind“, erklärte Gundula Müller, die zweite Vorsitzende von Mentor, den speziellen Wert des Geschenks, das bei der Übergabe große Begeisterung auslöste.

„Lesen muss man einfach können“, sagte Christa Mitze, Schulleiterin der Grundschule, und Gesamtschulleiter Christoph Uessem ergänzte: „Jedes schöne Buch kann eine Schatzkiste sein, die man aufmachen sollte. Alles, was man gelesen hat, ist dann ein eigener Schatz.“

Die Freude über die Spende wurde noch größer, als Lions-Schatzmeister Bernd Hölkeskamp dazu ermutigte, in Zukunft erneut Förderanträge zu stellen. „Wir könnten die Kisten später noch auffüllen“, deutete er eine mögliche weitere Förderung an.