1. NRW
  2. Sprockhövel

TSG Sprockhövel verliert in Paderborn - SCO ist Spitze

Sprockhövel : TSG verliert in Paderborn - SCO ist Spitze

Der Oberligist verliert sein erstes Auswärtsspiel. Landesligist Obersprockhövel holt den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Die hat ihr erstes Auswärtsspiel der Oberliga-Saison bei der Reserve des Zweitligisten SC Paderborn mit 0:4 verloren. Ein herber Dämpfer nach dem Auftaktsieg  gegen die zweite Mannschaft von Preußen Münster. In Paderborn gab es eine deutliche 0:4-Niederlage, obwohl man laut Trainer Andrius Balaika in den ersten 30 Minuten drei Großchancen hatte, um in Führung zu gehen. Wenig später führte Paderborn mit 1:0 (32.). Auch direkt nach der Pause scheiterten die Stürmer der TSG am Paderborner Torhüter Luis Hillemeier. Und in der Defensive wurden Fehler im Spielaufbau in den letzten 30 Minuten mit drei weiteren Gegentoren bestraft. „Es gibt so Tage, da vergibt man vorne die Chancen und wird hinten bestraft“, sagt Balaika.  

Die Landesliga-Kicker des springen mit einem auch in dieser Höhe verdienten 6:0-Heimsieg gegen RW Lüdenscheid an die Tabellenspitze. Schon nach zwei Minuten brachte Felix Gremme den SCO per Kopfball nach einer Ecke in Führung. „Wir waren 90 Minuten spielbestimmend, die Lüdenscheider haben sich hinten eingeigelt und kamen nur auf zwei Weitschüsse“, sagt Jörg Niedergethmann, Sportlicher Leiter des SCO. Seine Mannschaft  kombinierte sich zu fünf weiteren Toren. Beim 2:0, 4:0 und 5:0 gelang es den Spielern des SCO, den Ball von der Grundlinie in den Rücken der Abwehr zu legen. Da hatten Moritz Schrepping (2) und Lamine Diame keine Probleme zu vollenden. Für das 3:0 sorgte Jan-Niklas Budde. Den sechsten und letzten Treffer erzielte Adrian Wasilewski. lars