Trommeln und Glockenspiele für die Grundschule Hobeuken

Trommeln und Glockenspiele für die Grundschule Hobeuken

Das Sprockhöveler Forum für Kultur und Politik unterstützt die musikalische Arbeit.

Hobeuken. „Es ist das erste Mal in meiner Amtszeit, dass wir auf diese Weise etwas geschenkt bekommen“, freute sich Schulleiterin Gotelind Heidbrink-Piepel, als sie gestern Morgen von Helga Wieland-Polonyi einen gut gefüllten Briefumschlag für die Grundschule Hobeuken entgegen nahm.

Der Umschlag enthielt eine Spende in Höhe von 500 Euro, mit dem das Sprockhöveler Forum für Kultur und Politik die musikalische Arbeit der Schule unterstützen möchte.

„Wir haben gehört, dass Ihr neue Instrumente braucht — und die Schule hat unsere Unterstützung verdient“, sagte Helga Wieland-Polonyi an die Kinder gewandt, die zum Anlass der Spendenübergabe zwei kurze Ausschnitte ihres jüngsten Musicals „Tabaluga oder die Reise zur Vernunft“ in konzertanter Form aufgeführt hatten.

Erschienen war zum Übergabetermin auch der stellvertretende Landrat Willibald Limberg. „Geld, was in die Kinder und vor allem im musikalischen Sektor investiert wird, ist gut angelegt. Ich freue mich, dass sich das Forum hier engagiert und wünsche der Schule, dass sie in Zukunft noch viel mehr Sponsoren findet“, sagte er.

Mit Blick auf die zahlreichen musikalischen Aktivitäten der Schule steht die Verwendung des Geldes bereits fest. „Die Kinder werden demnächst einige neue Instrumente, zum Beispiel Trommeln und Glockenspiele, bekommen“, erklärte Gotelind Heidbrink-Piepel.

Eingesetzt werden sie in den von der Musiklehrerin Martina Groß geleiteten Musical-AGs der dritten und vierten Klassen. „Wir studieren in jedem Schuljahr zwei Musicals ein, die in der Schule und manchmal auch außerhalb aufgeführt werden“, erzählt Martina Groß. Aktuell wird ein Stück zu Weihnachten eingeübt. Das Ergebnis der gestrigen Spende wird man also schon bald auf der Bühne begutachten können.

Mehr von Westdeutsche Zeitung