1. NRW
  2. Sprockhövel

Sprockhövels Kalender ist 2019 vollgepackt

Übersicht : Sprockhövels Kalender ist 2019 vollgepackt

Die WZ richtet den Blick auf die größten, wichtigsten und spannendsten Veranstaltungen im kommenden Jahr.

Das Jahr 2019 verspricht  ein buntes Programm an Veranstaltungen in Sprockhövel. Fast schon traditionell feiert am 4. Januar (17 Uhr)  die Theatergruppe Schnick-Schnack ihre erste Premiere des Jahres. Der Kinderliteratur-Klassiker „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer“ von Michael Ende schafft es vor allem durch die Augsburger Puppenkiste seit Generationen in jedes Kinderzimmer und dürfte auch im Gemeindeshaus Perthes-Ring wieder begeistern.

Bereits zum vierten Mal lädt die Flüchtlingshilfe Sprockhövel am 5. Januar zur „Weihnacht der Nationen“ nach Haßlinghausen ein. Ab 16 Uhr steht im Martin-Luther-Haus zunächst basteln und spielen für Kinder auf dem Programm. Nach dem Gottesdienst (18 Uhr) in der evangelischen Kirche, die in verschiedenen Sprachen abgehalten wird, beginnt (ca. ab 18.45 Uhr) das Abendprogramm mit Musik.

Der traditionelle Neujahrsempfang (27. Januar) von Sprockhöveler Stadtmarketing, Stadtkulturring und Stadtsportverband zählt zu den bestbesuchten Empfängen der Stadt und dürfte erneut mit interessanten Diskussionsgästen für gute Unterhaltung sorgen.

Närrisch wird es in Haßlinghausen am 2.März, wenn die Handballer des HC Haßlinghausen ihren Kinderkarneval feiern. Für das richtige Karnevalsfeeling sorgten in den letzten beiden Jahren die Stadt- und Kinderprinzenpaare aus Hagen und Wuppertal. Orga-Chef Klaus Dieter Hiedels ist zuversichtlich, auch bei der kommenden Auflage Prinzenpaare aus der Region in der Sporthalle Haßlinghausen begrüßen zu können.

Förderverein Freibad geht in das 25. Jahr nach der Gründung

Auch in seinem 25. Jubiläumsjahr feiert der Förderverein Freibad Sprockhövel turnusgemäß am 1. Mai die Eröffnung der Freibadsaison - hoffentlich mit vielen Sonnentagen. Das Team um seinen Vorsitzenden Marcel Beckers hat neben bewährten Programmpunkten wie dem Café 50 Plus (5. Juni), dem Freibadgottesdienst (16. Juni), dem 12-Stunden-Schwimmen (7. Juli), dem 6. Sprockhöveler Badewannenrennen (4. August) und dem Open-Air-Kino (24. August) die eine oder andere Extra-Jubiläumsfeierlichkeit geplant.

Auch das Stadtmarketing und der Verkehrsverein Sprockhövel warten mit einigen Aktionen auf. So soll es am 16. Juni auf der „Glückauf-Trasse“, an der Pausenstation Bossel (Nasenberg) am Rad- u. Wanderweg, die „Original Kaffe(t)rasse“ wieder geben. Nach zwei Jahren Jazzfrühschoppen in Niedersprockhövel möchte der Verein am 30. Juni am Haßlinghauser Busbahnhof am Rathausplatz Frühshoppen mit Country-Musik organisieren.

Auf genaue Termine vermochte sich die Glückauf-Trassen-Verein-Vorsitzende Beate Prochnow zwar nicht festzulegen, doch aus dem Krankenbett heraus erklärte die engagierte Vereins-Cheffin, dass die Pläne für das Trassen-Picknick am Bossel weit fortgeschritten sind. Zudem soll im Oktober ein Lichtkunst-Projekt an der Trasse stattfinden. Zudem arbeitet der Vorstand bereits an einem Riesenevent für das Sprockhöveler Jubiläumsjahr 2020.

Sportlich und gesellschaftlich gehört das Vatertagsturnier (30. Mai) der TSG-Sprockhövel-Fußballer zu den größten Events in der Stadt. Rund 30 Teams feiern auf der Anlage im Baumhof ein Familienfest, das weit mehr als einen Wettkampf darstellt.

Eigentlich findet am zweiten Wochenende das Hof- und Treckerfest von Sylvia und Frank Dittmer auf ihren bekannten Feldern statt. Auf der  Internetseite wird zwar die Freude auf das 15. Fest bekundet, allerdings noch ohne Terminangabe. Wann das bei vielen Besuchern sehr beliebte Trecker-, Oldtimer- und Familienfest nun stattfindet, darauf darf man gespannt sein.

Der Haßlinghauser Nach(t)Schlager (Ende August) und das Herzkamper Schützenfest, „Sprocki`s Horror-Radtour“ und der Adventskalender an den Fenstern der Sparkasse Sprockhövel, sowie die dazugehörigen Märkte runden das Veranstaltungsjahr in Sprockhövel ab.

Zu diesen Terminen werden noch weitere Ergänzungen hinzukommen, über die die WZ ihre Leser im Laufe des Jahres auf dem aktuellen Stand halten wird.