1. NRW
  2. Sprockhövel

Sprockhövel will wegen Coronavirus Elternbeiträge für April aussetzen

Finanzen : Sprockhövel will Elternbeiträge für April aussetzen

Der Rat soll über den Vorschlag von Kämmerer Volker Hoven entscheiden.

Die Stadt Sprockhövel sieht vor, für den Monat April keine Elternbeiträge für Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, Großtagespflegestellen und die Offene Ganztagsschule (OGS) zu fordern. Eine entsprechende Mitteilung verbreitete die Stadtverwaltung am Donnerstagmorgen.

Der Erste Beigeordnete und stellvertretende Bürgermeister der Stadt, Volker Hoven, werde dem Rat vorschlagen, den Elternbeitrag für April 2020 auszusetzen. Es sei beabsichtigt, dass die Eltern, den zu viel gezahlten Beitrag für April im Laufe der nächsten Monate zurückerhalten. Auch das Verpflegungsentgelt für die städtischen Kindertageseinrichtung werde erstattet.

Über Einzelheiten der Erstattungen werden die Eltern, sofern der Rat dem Vorschlag zustimmt, durch die Stadt Sprockhövel informiert. Von einzelnen Anträgen bittet der Fachbereich Jugend, Familie und Soziales einstweilen abzusehen.

Durch die Schließung der Kindertageseinrichtungen aufgrund des grassierenden Coronavirus entsteht für Eltern durch den Ausfall der Betreuungsleistung eine erhebliche organisatorische und zum Teil auch finanzielle Belastung, der die Stadt mit dieser Maßnahme entgegenwirken will. Red

sprockhoevel.de