1. NRW
  2. Sprockhövel

SCO muss eine harte Nuss knacken

SCO muss eine harte Nuss knacken

Die Kicker fahren am Sonntag nach Dortmund.

Sprockhövel. Keine Konstanz zu haben, ist beim Landesligisten SC Obersprockhövel das einzige, was in dieser Saison konstant läuft. Mit der Niederlage beim A-Kreisligisten VfB Schwelm verpasste die Mannschaft vom Trainerduo Sascha Höhle/Jörg Niedergethmann, sich vor der Auswärtspartie am Sonntag (14.45 Uhr, Deutsch-Luxemburger-Straße in Dortmund) beim Hombrucher SV 09/72 Rückenwind zu holen. Bei der 1:3-Pleite ließen sich die Sprockhöveler alle Tore von Schwelms Wuppertaler Stürmer Michael Kluft einschenken.

Als ein Einstellungsproblem der SCO-Kicker will Trainer Jörg Niedergethmann das Pokal-Aus nicht verstanden wissen. „Wir haben allen Spielern, die zuletzt wegen Verletzung oder sonstigen Gründen zu kurz kamen, Spielpraxis gegeben“, begründete der Übungsleiter die Abstimmungsprobleme. „Das bedeutet aber nicht, dass wir den Gegner unterschätzt haben“, sagt er. Dennoch habe nichts mehr Priorität als die Meisterschaft. Da erwartet Niedergethmann in Dortmund eine harte Nuss. „Die Hombrucher haben spielerisch eine sehr gute Mannschaft, die in der Tabelle überhaupt nicht dahin gehört, wo sie gerade steht“, warnt er. e.ö..