SCO kassiert überraschende Niederlage

SCO kassiert überraschende Niederlage

Fußball-Landesligist unterliegt Buer zu Hause mit 1:3.

Sprockhövel. Einen großen Vorwurf wollte das Trainerduo des SC Obersprockhövel, Sascha Höhle/Jörg Niedergehtmann, nach der 1:3-(1:1)-Niederlage gegen den SSV Buer seiner Mannschaft nicht machen. „Wenn, dann habe ich das in der Halbzeitpause durch die Änderung unserer Taktik verbockt“, sagte Höhle nach dem Abpfiff. Allerdings darf bezweifelt werden, dass die Niederlage nur auf die Kappe des Übungsleiters geht. So scheiterte Dustin Najdanovic gleich zweimal aus aussichtsreicher Position — einmal konnte SSV-Schlussmann Timo Oltersdorf die Gefahr abwehren, ein anderes Mal stand der Außenpfosten einem Tor im Wege. Was bleibt, ist das starke Engagement, das der SCO zeigte. Zumal die Gastgeber das erste Gegentor durch Julian Hellmich (30.) schon zwei Minuten später durch Gordon Zebrowski egalisieren konnten.

Nach der Pause sollte das Sprockhöveler Team höher stehen, um noch mehr Druck auf die Elf des SSV Buer auszuüben. Doch die daraus resultierenden Räume wussten die Gäste gut zu nutzen und konnten nur neun Minuten nach Wiederanpfiff erneut in Führung gehen. Trotz aller Bemühungen gelang es den Hausherren nicht mehr, Gefahr auszustrahlen. Mit dem 1:3 (84., Julian Hellmich) war die Partie dann endgültig gelaufen. e.ö.

Mehr von Westdeutsche Zeitung