Reisen: SCO gibt sich mit 1:1 zufrieden

Reisen : SCO gibt sich mit 1:1 zufrieden

Mit dem 1:1(0:1)-Unentschieden beim SV Brackel verpassten es die Fußballer des SC Obersprockhövel (SCO), sich im Aufstiegskampf der Landesliga von ihren beiden Rivalen Sodingen (spielfrei) und Frohlinde (0:2 verloren) deutlich abzusetzen.

Gegen die heimstärkste Mannschaft der Liga lag die Elf von Robert Wasilewski, der mit Monse und Robin Kost auf seine beiden Innenverteidiger verzichten musste, schon nach zwei Minuten mit 0:1 hinten. „Da waren wir noch nicht sortiert. Das kann passieren“, machte Wasilewski seiner Mannschaft keine Vorwürfe. SCO machte Druck und versuchte, den Ausgleich gegen die körperlich betont spielenden Brackeler zu erzielen. Kurz vor der Pause erhielten die Gastgeber eine gelb-rote Karte. In Überzahl kam der Tabellenführer durch Moritz Schrepping zum 1:1-Ausgleich (58.) und warf danach alles nach vorne. „Die Jungs haben alles gegeben. Daher kann ich mit dem Punkt leben“, sagte Wasilewski und war froh, kurz vor Abpfiff nicht noch ein Gegentor kassiert zu haben. e.ö.

Mehr von Westdeutsche Zeitung