SCO fegt den FC Frohlinde mit 7:0 vom Platz

SCO fegt den FC Frohlinde mit 7:0 vom Platz

Landesligist gelingt Wiedergutmachung nach unnötiger Niederlage.

Obersprockhövel. Was für ein Spiel aus Sicht des SC Obersprockhövel. Mit dem 7:0-(5:0)-Sieg gegen den FC Frohlinde gelang den Schlagbaum-Kickern eine imposante Wiedergutmachung der unnötigen 2:3-Niederlage gegen den TuS Wiescherhöfen. Nach nur 15 Sekunden eröffnete Dustin Najdanovic die Torflut der Hausherren. Und wer sich dachte, er könne sich noch Zeit lassen, weil zu Spielbeginn meist ohnehin nichts passiert, verpasste auch das schnelle 2:0 durch Tobias Voshage per Handelfmeter (4.).

Moritz Schrepping konnte nur wenige Augenblicke nach feinem Kombinationsspiel auf 3:0 (13.) erhöhen. Obwohl die Gäste kein schlechtes Spiel ablieferten, waren sie gegen die Elf um das Trainerduo Sascha Höhle/Jörg Niedergethmann völlig chancenlos. Najdanovic ließ die Zuschauer unterdessen völlig vergessen, dass Ismael Diaby nach seiner fünften gelben Karte erst gar nicht auf dem Platz stand. Der Stürmer traf auch in der 33. Spielminute zum 4:0. Serkan Aydin erhöhte unmittelbar vor dem Pausenpfiff auf 5:0. Nach der Pause zeigte sich das gleiche Bild. Der SCO blieb hochkonzentriert und schraubte das Ergebnis durch Najdanovic (53.) und Sascha Leiendecker (74.) auf 7:0. e.ö.