Schützen: Schützenverein lädt zum Dorfpokalschießen ein

Schützen : Schützenverein lädt zum Dorfpokalschießen ein

Vereinsmannschaften sind ebenso willkommen wie Anfänger.

Bereits zum 23. Mal laden die Schießsportler des Herzkamper Schützenvereins am kommenden Wochenende zum Udo-Wittenius-Dorfpokalschießen ein. Bereits ab 12 Uhr startet am Samstag das traditionelle Wettschießen, bei dem sich nicht nur Sportschützen beweisen, sondern auch Vereins-, Hobby-, und Thekenmannschaften an den Kleinkalibergewehren ausprobieren und um den beliebten Pokal kämpfen können. Sonntag wird ab 10 Uhr geschossen. Um 15 Uhr ist Siegerehrung.

Damit schafft es der Schützenverein seit Jahren erfolgreich Werbung für seinen Sport zu betreiben. „Tatsächlich ist es so, dass wir durch dieses Turnier jedes Jahr auch neue Mitglieder generieren können“, sagt Mathias Feuerstack über die immer noch als genial empfundene Idee des ehemaligen Vorsitzenden und Geschäftsführers Udo Wittenius.

„Es ist eine tolle Gelegenheit, unseren Sport der breiten Öffentlichkeit vorzustellen“, sagt Feuerstack über das Event, bei dem jede teilnehmende Mannschaft Urkunden bekommt und die ersten drei Platzierten auch Pokale. Unter den Stammteilnehmern ist der Ehrgeiz und Wettkampf um die Pokale sehr hoch“, berichtet der Geschäftsführer von vielen Wiederholungstätern.

Aber auch neue Gruppen von Arbeitskollegen, Nachbarn und sonstigen Bekanntschaften seien willkommen. Mehr als 20 Mannschaften versammelten sich beispielsweise im vergangenen Jahr in der Schützenhalle an der Elfringhauser Straße.

Die Entfernung sei mit 50 Metern auch für Anfänger recht gut machbar. Jugendliche zwischen zwölf bis 16 Jahren schießen aus zehn Metern. Für geschulte Schützen gibt es eine „offene“ Wertung.  e.ö.

www.svherzkamp.de

Mehr von Westdeutsche Zeitung