1. NRW
  2. Sprockhövel

Projekt: Auf Weltreise im Klassenzimmer

Projekt: Auf Weltreise im Klassenzimmer

Die Gennebrecker Schüler lernen die Lieder Europas kennen.

Herzkamp. Drei heißt auf slowenisch "tri" und in Spanien sagt man "Hola" statt "Hallo" - die Schüler der Grundschule Gennebreck kennen sich aus im europäischen Sprachraum. Sie wissen auch, dass irisches Kartoffelbrot gut schmeckt und in Polen Polka getanzt wird.

Das passt, denn zum Projektende geht es um Lieder und Tänze aus den Partnerländern. Jede Klasse befasst sich mit einem Land. Die Musiklehrerin hilft beim Singen der fremden Sprache, die Sportlehrerin ist für die Folklore-Tänze zuständig. Am 12. Mai findet die große Abschluss-Aufführung statt. Daneben stellt jede Klasse in einer kleinen Ausstellung ihr Partnerland vor.

"Die Kinder lernen, über den Tellerrand zu schauen", lobt Schulleiterin Judith Kurth. "Sie erfahren, dass es Menschen gibt, die ganz weit weg wohnen, die auf andere Schulen gehen und andere Lieder singen."

Und was ist besonders spannend an den fremden Ländern? "Die Lipizzaner in Spanien", sagt Lisa. Saskia sagt:"Die hohen Berge in Slowenien."