TSG Sprockhövel beendet die Saison auf Platz vier

Fußball : TSG beendet die Saison auf Platz vier

Fußball-Oberligist setzt sich am letzten Spieltag in Siegen souverän mit 3:1 durch.

Dank des 3:1-Erfolges bei den Siegener Sportfreunden blieben die Fußballer der TSG Sprockhövel auch im siebten Spiel in Folge ohne Niederlagen und schafften dadurch am letzten Spieltag der Fußball-Oberliga noch den Sprung auf den vierten Platz. Die Mannschaft um Trainer Andrius Balaika kann damit einen versöhnlichen Saisonausklang feiern. Maximilian Claus (2) und Tim Krafft – beide liefen zum letzten Mal für die Sprockhöveler auf – erzielten die Treffer in Siegen.

Mit dem schnellen 1:0 durch Claus, der den Ball von Hasan Ülker aufgelegt bekam (4.), zeigte die Mannschaft gleich einmal, dass sie nicht ins Siegerland gefahren war, um sich auszuruhen. „Die Mannschaft hat es überragend gemacht. Dass sie sich im letzten Spiel, dazu noch auswärts, noch einmal so reinhängt, zeigt, welcher Charakter in der Mannschaft steckt“. erklärte Balaika.

Nach 30 Minuten nutzte Krafft dann eine Unsicherheit des Siegener Torhüters, der den Ball nicht festhalten konnte, und schob den Ball zum 2:0 rein. Nach der Pause erzielte Claus dann seinen zweiten Treffer (69.). Nach einem Foul an Ibrahim Bulut zeigte der Schiedsrichter David Hennig zur Überraschung aller Beteiligten auf den Punkt, der schließlich das 3:1 bedeutete (80.).

Dass die Baumhof-Kicker am Ende auch dank der 0:2-Niederlage von Rhynern noch auf den vierten Platz kletterten, hätte Balaika noch vor einigen Wochen nicht gedacht. „Darüber nachzudenken konnte ich schon allein aufgrund der fehlenden Zeit nicht“, sagte er nach dem Spiel in Siegen. Denn in den vergangenen Wochen war bei der TSG noch die Angst vor dem Abstiegsgespenst präsent. Erst als der sechste Platz sicher war,  habe sich die TSG neue Etappenziele setzen können, so Balaika. Nach dem Spiel beeilten sich die Spieler mit dem Umziehen. Denn im Sprockhöveler Vereinsheim warteten die Fans, um die Mannschaft gebührend in die Pause zu verabschieden.

TSG: Michels – Budde, Oberdorf, Hauswerth, Jessey (70. / Cosgun), Krafft, Ülker (78. / Diame) , Krampe, Claus (70. / Casalino), Femia, Bulut

Mehr von Westdeutsche Zeitung