Fußball: TSG erwartet einen motivierten Gegner

Fußball : TSG erwartet einen motivierten Gegner

TuS Haltern am See will die 0:5-Niederlage aus dem Hinspiel wettmachen.

Vor der Begegnung am Sonntag (15 Uhr, Stauseekampfbahn Haltern am See) beim Tabellenzweiten der Fußball-Oberliga, TuS Haltern am See, dürfte die TSG Sprockhövel kaum darauf hoffen, vom Gastgeber unterschätzt zu werden. Bei der 0:5-Niederlage in der Hinrunde holte sich der TuS um den berühmten Präsidenten, dem Ex-Bundesliga- und Nationalspieler Christoph Metzelder, im Baumhof eine deftige Klatsche ab, die er sicherlich nicht vergessen hat. Da dürfte Wiedergutmachung angesagt sein.

„Das Ergebnis aus der Hinrunde wird ihre Motivation sicher fördern“, sagt Sprockhövels Sportlicher Leiter Patrick Rohde, der einen stark aufspielenden Gegner erwartet, der seine Qualitäten unter Beweis stellen und auf Sieg spielen will. „Die Halterner haben eine gewisse Klasse. Das sieht man auch beim Blick auf die Tabelle“, sagt Rohde. Er ist sich sicher, dass seine TSG am Sonntag nichts geschenkt bekommen wird. Aber die Spieler um Trainer Andrius Balaika haben ihrerseits oftmals genug gezeigt, dass auch sie einen guten Charakter haben und sich vor keinem Gegner verstecken. Selbst dann nicht, wenn der Gegner die U23 von Schalke 04 ist, wie in der vergangenen Woche.

Ein Punktgewinn wäre für die TSG zwar überraschend, aber auch Gold wert. Nach einigen Nachholpartien blieben die Sprockhöveler zwar auf dem siebten Tabellenplatz, allerdings sind die Abstiegsränge bei nur sieben Punkten Abstand immer noch bedrohlich nah. e.ö.

Mehr von Westdeutsche Zeitung