Balaika fordert bessere Einstellung bei der TSG Sprockhövel

Fußball : Balaika fordert bessere Einstellung bei der TSG

Niederlage vom Wochenende schmerzt vor dem Gastspiel bei TuS Erndtebrück noch immer.

Mit der 0:2-Niederlage daheim gegen den aktuellen Tabellenführer RSV Meinerzhagen war TSG-Coach Andrius Balaika alles andere als zufrieden. Die Spieler seien vergangenes Wochenende einfach nicht bereit gewesen, alles zu investieren, die Einstellung habe nicht gepasst. Gerade auch in der Defensive nicht. Am kommenden Sonntag beim Tabellenvorletzten TuS Erndtebrück soll das besser werden, sagt Balaika. Gegner Erndtebrück konnte in den vergangenen sechs Spielen nur einen einzigen Sieg einfahren und trägt nur aufgrund der besseren Differenz gegenüber der Hammer SpVg nicht die rote Laterne in der Oberliga Westfalen.

So erwartet Balaika ein richtungsweisendes Spiel in Erndtebrück. Die TSG rangiert aktuell auf Platz 13 mit noch vier Zählern Polster zu den Abstiegsrängen. Eine Auswärts-Pleite würde den Abstand auf einen einzigen Punkt schmelzen lassen. „Über so etwas will ich mir gar keine Gedanken machen“, sagt Balaika zu möglichen Szenarien. „Für uns zählt nur, dass wir punkten“, betont er.

Balaika warnt trotz der Ausgangslage vor den Gastgebern, die seiner Ansicht nach eine sehr gut zusammengestellte Mannschaft sind. „Sie haben ja schon einige Topspieler in ihren Reihen“, mahnt er. So etwa Offensiv-Akteur Manfredas Ruzgis, der in den ersten sechs Saisonspielen schon vier Tore auf dem Konto hat. Außerdem lobt Balaika die Laufbereitschaft und den Kampfgeist der Erndtebrücker. „Sie werden versuchen, zuhause zu gewinnen, jeder will zuhause gerne Spiele gewinnen“, blickt er voraus und verspricht: „Trotzdem werden wir alles geben, dass wir ein anderes Spiel als gegen Meinerzhagen abliefern.“

Balaika hofft, dass seine Mannschaft wieder an das Niveau aus dem Auswärtsspiel gegen Gütersloh anknüpfen kann (Endergebnis 1:1). Da habe auch die Einstellung im Vergleich zur jüngsten Niederlage gepasst. Für die Fahrt in das Siegerland am Wochenende hat Balaika nach aktuellem Stand beinahe den gesamten Profi-Kader zur Verfügung. Einzig Luca Hauswerth, der schon seit drei Wochen angeschlagen fehlt, fällt nach wie vor aus.

Auch aufgrund der Tabellensituation ist ein Punktgewinn am kommenden Sonntag oberstes Gebot, so die Ansicht Balaikas. Denn danach kommt es zuhause am Baumhof zum Auseinandertreffen mit dem aktuellen Zweiten Rot-Weiß-Ahlen.

Anstoß ist Sonntag um 15 Uhr, Pulverwaldkampfbahn Erndtebrück, Jahnstraße 6.

Mehr von Westdeutsche Zeitung