5:0 - TSG Sprockhövel gelingt gegen Rheine ein Kantersieg

Fußball : 5:0 - TSG Sprockhövel gelingt gegen Rheine ein Kantersieg

Mannschaft um Andrius Balaika feiert 5:0-Heimerfolg.

Bei seinem 5:0-(1:0)-Sieg über Eintracht Rheine hat Fußball-Oberligist TSG Sprockhövel eine über weite Strecken engagierte Leistung gezeigt und somit auch in der Höhe verdient gewonnen. Von Beginn an ergriff die Mannschaft um Kapitän Tim Oberdorf die Initiative und machte Druck auf den Gegner. Bei Hasan Ülker platzte mit der 1:0-Führung (9.) der viel zitierte Knoten. Nach der gelb-roten Karte gegen Eintrachts Marvin Holtmann (20.), die die TSG förmlich herausgearbeitet hatte, geriet der Motor der Balaika-Elf erstaunlicherweise etwas ins Stottern. So bekam die Eintracht die eine oder andere Gelegenheit zum Ausgleich. Bis zur Pause blieb es aber bei der knappen 1:0-Führung. „In der Pause haben wir die Fehler angesprochen und die Mannschaft hat begriffen, dass sie weiter ihr Spiel durchziehen muss“, erklärte Andrius Balaika nach dem Spiel. Tim Oberdorf eröffnete mit seinem Treffer zum 2:0 kurz nach der Pause (53.) das Torfestival im Stadion am Baumhof. Nur zehn Minuten später sorgte Emre Karaca für das 3:0, ehe Ibrahim Bulut zum 4:0 einnetzte (75.). Vor allem die Art und Weise, wie die Treffer herausgespielt wurden, begeisterte die rund 200 Fans. Mit seinem zweiten Tor zum 5:0-Endstand avancierte Hasan Ülker zum Mann des Tages (89.). „Das war ganz wichtig für unsere Offensivkräfte. Gerade nachdem wir in den vergangenen Wochen so viele Chancen und Punkte haben liegen lassen“, sagte Balaika. e.ö.

TSG: Staudt - Musa, Budde, Oberdorf, Dytko, Casalino (68./Claus), Ülker, Krampe, Emre Karaca (87./Diame), Femia (30./Karthaus), Bulut

Mehr von Westdeutsche Zeitung