1. NRW
  2. Sprockhövel

Hilfe-Projekt: Ein bisschen Glück auf See

Hilfe-Projekt: Ein bisschen Glück auf See

Gaby Schäfer hat ein ehrgeiziges Projekt gegründet: Sie möchte mit Kindern auf Reisen gehen, die ihre Eltern verloren haben.

<

p class="text"><strong>Sprockhövel. Der weite Ozean - für viele Menschen bedeutet er Freiheit und Ruhe. Das weiß auch Gaby Schäfer. Vor wenigen Wochen hat sie den Verein Sunshine4kids gegründet. Die 33-jährige Haßlinghauserin möchte Segelreisen für Kinder anbieten, die im Heim oder in Pflegefamilien leben oder deren Eltern sich keinen Urlaub leisten können. Vor allem aber richtet sie sich an Kinder, die Vater oder Mutter verloren haben. Gaby Schäfer weiß, wovon sie spricht. Vor vier Jahren hat sie ihren Mann durch einen Verkehrsunfall verloren. Damals hat sie Tochter Julia (13) und Sohn Toni (12) in den Wohnwagen gepackt und ist mit ihnen quer durch Europa gefahren. Oft waren noch andere Kinder in ähnlichen Lebenssituationen dabei.

So entstand auch die Idee für den Verein. "Reisen und speziell Segeln gibt Kindern ein Gefühl von Freiheit, außerdem lernen sie zu navigieren und in der Natur zu leben", sagt die passionierte Seglerin. Verstärkung bekommt sie von einem erfahrenen Segler und einer Familientrainerin. Sie steht in Kontakt mit Jugendämtern und Selbsthilfegruppen.

Kontakt Der Verein sucht noch Sponsoren. Informationen gibt’s im Internet unter www.sunshine4kids.de.

Gemeinnützigkeit Der Jugendhilfeausschuss hat dem Antrag des Vereins auf Gemeinnützigkeit zugestimmt.