Feststimmung in der Kirche

Feststimmung in der Kirche

Chor und Bläser-Ensemble überzeugen im Haßlinghauser Gotteshaus.

Haßlinghausen. „Nehmen Sie sich Zeit zum Hören und Staunen“ war die Bitte des Gemeindepfarrers Thomas Bracht an die Besucher in der Evangelischen Kirche Haßlinghausen. Er selbst ist Mitglied des Bläser-Ensembles Sprockhövel, das gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenchor Haßlinghausen und weiteren Solisten eine stimmungsvolle Mischung von Advents- und Weihnachtsliedern präsentierte.

Nach dem festlichen Marsch zum Auftakt, vom Bläserensemble schwungvoll dargeboten, brillierte der 50-stimmige Chor, geleitet vom charismatischen Werner Altenhein, zu Beginn des Abends mit „Wohlauf, wohlauf mit hellem Ton“ und „Nun sei uns willkommen“.

Das Streichquintett um den Cellisten Hans Göbel interpretierte mit den Violinisten Christiane Büscher und Ingo Rodowsky sowie Nelia Lukaszyk an der Viola und Dorothea Wied am Contrabass gekonnt die Werke Johann Pachelbels Kanon und Gigue in D-Dur.

Großen Beifall der rund 300 Zuhörer gab es nach dem Christmas-Cocktail, einem bunten Reigen bekannter Weihnachtslieder, für die Bläser. Mit Liedern wie „Christ ist geboren“, „Ehre sei Gott in der Höhe“ und „Als die Welt verloren“ begeisterten die Sänger die Zuhörer.

Sarah Jeske an der Querflöte verzauberte, begleitet von Werner Altenhein am Klavier mit Glucks „Reigen seliger Geister“ ebenso wie der sechsstimmige Solo-Chor bei „Wie schön singt uns der Engel Schar“. Die Vielseitigkeit des Bläserensembles offenbarte sich beim schwungvoll interpretierten „Marys Boy Child“ sowie beim wenig später präsentierten, tragenden „Maria durch ein Dornwald ging“.

Zum Auftakt des großen Finales gaben Chor und Instrumentalisten Händels beeindruckendes „Halleluja“ (Messias), das sich den Beifall der Publikums verdiente, die beim Abschlusslied „O du fröhliche“ ihre Gesangs-qualitäten zeigten und durch ihren persönlichen Einsatz einen harmonischen Adventsabend abrundeten.

Bereits nach den Sommerferien hatte Chorleiter Werner Altenhein mit seinem Chor mit den Vorbereitungen für dieses Weihnachtskonzert begonnen. DerEinsatz hat sich gelohnt. Die Zuhörer waren begeistert.