FC Schalke 04 kommt zum Sprockhöveler Stadtjubiläum

Planungen : FC Schalke 04 kommt zum Stadtjubiläum

Im Kulturausschuss wurden neue Details zu den geplanten Feierlichkeiten besprochen.

Das kommende Jahr wird ein besonderes für Sprockhövel. Denn dann feiert die Stadt ihr 50-jähriges Bestehen. Die Planungen für die Feiern sind in vollem Gange – im Kulturausschuss, der am Montagabend stattgefunden hat, wurde es nun bei manchen Plänen konkreter. Schon in der Vorlage für die Ausschusssitzung wurden einige der konkreten Vorschläge offengelegt, andere wurden auch in der Sitzung noch konkretisiert.

So soll etwa die Firma Habbel zum Stadtjubiläum einen Sprockhöveler-Jubiläums-Gin unter Verwendung heimischer Kräuter herstellen. Dazu gab es bereits ein Treffen zwischen Stadtmarketing, Verwaltung und Michaela Habbel. Dass es ein Gin werden soll, spielt auf den ursprünglichen Stadtnamen „Spurkinhuvelo“ an – auf deutsch Wacholderhügel.

Außerdem wird überlegt, wie sich eine Musikveranstaltung mit Licht- und Videoinstallationen auf dem Gelände des Steinbruchs Weuste realisieren lässt. Auch dazu gab es ein Treffen zwischen Stadtmarketing, Verwaltung und Betreibern des Steinbruchs. Zwei andere Musikveranstaltungen stehen schon fest: Es sind zwei Chorkonzerte geplant. Ein weltliches soll am 6. Juni 2020 in der Glückaufhalle stattfinden, ein evangelisches in der Kirche Haßlinghausen – dafür steht der Termin noch nicht fest, ist aber für Ende Oktober oder Anfang November 2020 angedacht.

Auch für das geplante Fußballturnier gibt es Neuigkeiten: Die Traditionsmannschaft des FC Schalke 04 hat zugesagt,  am Fußballfest der örtlichen Vereine teilzunehmen, wie der Ausschussvorsitzende Lars Brögelmann berichtet. Als Termin wurde vorläufig der 13. Juni 2020 festgehalten. Zudem ist geplant, dass im Jubiläumsjahr großformatige Fotos aus 50 Jahren Sprockhövel ausgestellt werden.

Ein Motto wurde aktuell noch nicht festgelegt. Der Stadt liegen bereits Vorschläge vor, welcher am Ende gewählt wird, soll in einer eigenen Veranstaltung bekannt gegeben werden, sagt Brögelmann. Die besten fünf Vorschläge sollen von einer Jury aus Stadtmarketing und Verwaltung ausgewählt und prämiert werden.

Mehr von Westdeutsche Zeitung