Energiekosten: Strom teurer, Gas günstiger

Energiekosten: Strom teurer, Gas günstiger

Die AVU erhöht zum 1. März den Strompreis um gut fünf Prozent. Gas wird als Reaktion auf den niedrigen Ölpreis im April um rund zehn Prozent billiger.

Sprockhövel/Ennepe-Ruhr. Eine gute und eine schlechte Nachricht hat das regionale Versorgungsunternehmen AVU für seine Strom- und Gaskunden im Ennepe-Ruhr-Kreis. Die schlechte: Nachdem bereits zum Jahresbeginn viele Versorgungsunternehmen den Strompreis angehoben hatten, folgt nun auch die AVU diesem Beispiel. Zum 1. März wird die Kilowattstunde Strom brutto (inklusive Mehrwertsteuer) in der Grundversorgung um 1,19Cent teurer, kostet dann 20,75 statt bisher 19,56 Cent. Der Grundpreis bleibt unverändert. Bei einem Jahresverbrauch von 3000Kilowattstunden, der dem eines durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalts entspricht, bedeutet das monatliche Mehrkosten von drei Euro, die auf die Verbraucher zukommen.

Die gute Nachricht: Die aufgrund der gesunkenen Ölpreise und der mit Verzögerung wirksamen Preisbindung bereits in Aussicht gestellte Senkung der Gastarife kommt zum 1.April zum Tragen. Die AVU kündigte gestern an, den Arbeitspreis pro Kilowattstunde Gas um 0,83 Cent zu senken. Damit ist die jüngste Preiserhöhung vom November um 0,95Cent pro Kilowattstunde zu einem großen Teil wieder zurückgenommen. Dass ausgerechnet im in diesem Jahr so kalten Winter das Heizgas besonders teuer war, hat die Verbraucher allerdings besonders geschmerzt.

Theoretisch bedeutet die Senkung ab April bei einem Jahresverbrauch von 20000 Kilowattstunden Erdgas, dass ein Durchschnitthaushalt rund 170 Euro weniger bezahlen muss. Entscheidend ist da allerdings die Heizperiode, und über die Preise zum nächsten Winter macht die AVU bisher keine Aussagen. Auch da gelte weiter die Ölpreisbindung.

Den Strompreis will der Versorger dagegen nach der Erhöhung im März zumindest für das restliche Jahr stabil halten. "Falls keine unerwarteten Entwicklungen auftreten", heißt es in der offiziellen Stellungnahme.

Gleichzeitig startet die AVU eine neue Offensive, um ihr Kontingent aus Wasserkraft erzeugten Stroms, das aus Österreich eingekauft wurde, an den Kunden zu bringen. Ab sofort bis 2. März wird er als Ökostrom-Fix angeboten - zum gleichen Arebitspreis - nämlich 20,75 Euro - wie der künftige Normalstromtarif. Dieser Ökostrompreis soll dann allerdings bis zum 31. Dezember 2010 garantiert sein. Das Angebot ist auf 2500 Verträge begrenzt, was allerdings deutlich über die Zahl der bisherigen Grün- und Ökostromkunden hinausgeht. Anders als beim Gas gibt es beim Strom im Ennepe-Ruhr-Kreis inzwischen ein großes Anbieterspektrum, wie ein Blick auf das Internetportal "Verivox" zeigt.

Zum Thema Wasser gibt es von der AVU noch eine weitere Ankündigung. Der Wasserpreis soll 2009 stabil bleiben.

Mehr von Westdeutsche Zeitung