1. NRW
  2. Sprockhövel

Ein Blick hinter die Werkstore

Ein Blick hinter die Werkstore

Der Räder- und Rollenhersteller Wicke veranstaltet einen Tag der Offenen Tür am 14. Juni. Wie zuletzt vor zwei Jahren werden wieder mehr als 1000 Besucher erwartet.

Herzkamp. Seit Jahren bekennt sich der Räder- und Rollenhersteller Wicke offensiv zum Standort Sprockhövel. Dazu gehört auch, dass sich das weltweit agierende Unternehmen mit derzeit 270 Mitarbeitern am Hauptsitz in Herzkamp alle zwei Jahre der Angehörigen der Mitarbeiter und der gesamten Bevölkerung bei einem Tag der offenen Tür vorstellt.

Am Samstag, 14.Juni, ist es wieder so weit. Wie zuletzt vor zwei Jahren werden wieder mehr als 1000 Besucher erwartet, die auf informative Führungen durch den Betrieb mitgenommen werden. Zu diesem Zweck wird an diesem Tag an vielen Arbeitsplätzen zur Demonstration gearbeitet.

Stolz verkündet Wicke-Personalchef Peter Steinmann, dass seit dem jüngsten Tag der offenen Tür vor zwei Jahren mehr als 50 neue Mitarbeiter eingestellt wurden. Gerade erst baute man eine neuen Halle, die am 14. Juni ebenfalls zu sehen sein.

Auch für die Kinder der Besucher wird gesorgt. Es gibt ein Kettenkarussell und eine Hüpfburg. Für alle gibt es zu Essen und zu trinken sowie Live-Musik von einer Hattinger Band. Geöffnet ist der Betrieb an der Elberfelder Straße 109 für Besucher von 10 bis 14 Uhr, dazu stehen Parkplätze auf dem Werksgelände zur Verfügung. Empfohlen wird aber auch eine Anreise mit der Linie 332, Haltestelle "Am Brink”.