Eichenprozessionsspinner entdeckt: Stadt Sprockhövel sperrt Spielplatz

Warnung : Giftige Raupe: Stadt Sprockhövel sperrt Spielplatz

Der Eichenprozessionsspinner ist in Sprockhövel auf dem Vormarsch. Jetzt wurde sein Aufkommen auf dem Spielplatz Fänkenstraße bekannt, weshalb die Stadt die Fläche für die Öffentlichkeit gesperrt hat. Fachleute sollen die Tiere möglichst schnell entfernen.

Der Eichenprozessionsspinner kommt an allen Eichenarten vor. Befallen sind meist freistehende ältere Bäume an Waldrändern oder in Parkanlagen. Zu erkennen sind laut Stadtverwaltung derzeit mit Raupen gefüllte Gespinnstenester am Stamm und in den Astgabelungen.

Die sehr feinen Raupenhaare können leicht brechen und stellen bei Körperkontakt eine akute gesundheitliche Gefährdung für den Menschen dar. Die Stadt Sprockhövel rät deshalb zu folgenden Vorsichtsmaßnahmen: Grundsätzlich die Befallstelle meiden, Raupen und Gespinste nicht berühren, bei Auftreten von allergischen Symptomen sofort einen Arzt aufsuchen, Nester nur von Fachleuten bekämpfen lassen.

Derzeit gibt es bestätigte Vorkommend des Eichenprozessionsspinners auf dem Spielplatz Fänkenstraße, auf dem Radweg im Bereich Gedulderweg, auf dem Spielplatz in Herzkamp, Am Blumenhaus und im Bereich der Straße Dellwig in Haßlinghausen.

Mehr von Westdeutsche Zeitung