1. NRW
  2. Sprockhövel

Dorfpokalschießen der Herzkamper

Dorfpokalschießen der Herzkamper

Der Schützenverein bietet ab sofort mehr Programm für Jugendliche an.

Herzkamp. Der Schützenverein Herzkamp veranstaltete erneut ein Dorfpokalschießen, bei dem jeder sich mal an verschiedenen Waffen ausprobieren konnte. In dem Verein können auch Kinder schießen. Allerdings gibt es hier bestimmte Auflagen. Kinder zwischen acht und zwölf Jahren dürfen nur mit dem Lichtgewehr schießen. Das passiert elektronisch, so dass keine Verletzungsgefahr besteht.

Jugendtrainerin Christine Brücher trainiert regelmäßig mit den Kindern. Ab zwölf Jahren darf man auch schon an das Luftgewehr. Das funktioniert zwar ohne Munition, ist aber dennoch gefährlicher als das Lichtgewehr. Beim Dorfpokalschießen konnten diese beiden Disziplinen, aber auch mit Kleinkaliber ausprobiert werden. Das alles natürlich nur unter der Anleitung von erfahrenen und trainierten Schützen, so dass nichts passieren konnte. „Die Handhabe wird gezeigt. Dann ist auch alles klar“, erklärte Kurt Becker, der amtierende Schützenkönig.

Am Samstag und am Sonntag schossen etwa 150 Leute mit Kleinkaliberwaffen. „Sobald die Waffe geladen ist, wird sie nur noch nach draußen gehalten“, so Becker. Beim Kleinkaliberschießen gibt es Teams bestehend aus jeweils vier bis sechs Leuten. Die vier besten Bewertungen gehen in die Teambewertung ein. Mit dem Kleinkaliber wird auf 50 Meter geschossen und mit Licht- und Luftgewehr auf zehn Meter.

Das probierte auch Tim Liesebach aus. Dieser wohnt in der Nähe des Schützenhauses und wollte das ganze Mal ausprobieren: „Ich habe das heute zum zweiten Mal gemacht. Wir wollen hier unsere Nachbarn kennenlernen, deshalb mache ich das hier einmal im Jahr.“ Mit „wir“ meint er seine Frau und sein Kind, die auch mit beim Schützenhaus waren.

Was für den Verein in diesem Jahr neu ist, ist der Aufbau des Jugendprogramms. Denn die Jugendtrainerin Christine Brücher ist erst seit letztem Jahr dabei. Dennoch waren sie letztes Jahr im Oktober schon im Landesleitungszentrum in Dortmund bei einem Turnier, wo einer von den Herzampern den ersten Platz belegte. In diesem Jahr soll es auch erstmalig einen Jungenprinzen geben. Das heißt, beim Königsschießen zielt dieser mit auf die Krone und der Sieger darf sich dann einen Partner aussuchen, mit dem er oder sie das Prinzenpaar bilden möchte.

Zwischen dem 31. August und dem 2. September findet das Schützenfest Herzkamp statt. Dabei gibt es ein Musikprogramm, aber auch einen Gottesdienst. Am Ende werden dann Schützenkönig und Prinzenpaar gekrönt. Im September soll es mit der Jugend wieder zu einem Turnier in Hagen gehen, allerdings steht noch nicht fest, ob die Schützen teilnehmen oder nur zusehen.