1. NRW
  2. Sprockhövel

Der Golfplatz wächst: „Ein Imagefaktor für Sprockhövel“

Der Golfplatz wächst: „Ein Imagefaktor für Sprockhövel“

Die Golfanlage soll im Bereich Alter Schee erweitert und umgestaltet werden. Der Stadtentwicklungsausschuss gibt grünes Licht für die Pläne.

Sprockhövel. Grünes Licht für die Erweiterung der Golfanlage: Mit mehrheitlichen Beschlüssen — allerdings weiterhin gegen die Stimmen der Grünen — stimmte der Ausschuss für Stadtentwicklung und Denkmalschutz jetzt einer umfangreichen Erweiterung und Umgestaltung der Golfanlagen im Bereich Alter Schee zu.

Im bestehenden Gelände sollen drei Golfbahnen zurückgebaut und durch Bahnen in einem neuen, 6,5 Hektar großen Bereich zwischen Auf dem Schee und dem Rottenberger Weg ersetzt werden. Außerdem sollen das vorhandene Hotel und der Parkplatz erweitert werden.

Wie der zuständige Beigeordnete Bernd Woldt berichtete, sind nach einer ersten Anhörung 2009 keine weiteren Bedenken seitens der Bürger vorgetragen worden. „Ich kann mich an kein Verfahren erinnern, bei dem es weniger Bedenken gab”, sagt er. „Es ist eine gute Planung. Die Anlage ist ein Imagefaktor für Sprockhövel.“

Die neuen Parkplätze wären übrigens nicht nur für Golfer interessant, sondern wegen der günstigen Lage vermutlich auch für die Nutzer der neuen Fahrradtrasse.

Neben den Beschlüssen des Ausschusses zur Änderung des Flächennutzungsplans und des Bebauungsplans wurde die Verwaltung beauftragt, einige Details, wie die Übernahme von Kosten für Gutachten und Planung, mit dem Betreiber der Golfplatzanlagen zu regeln. Nach einem entsprechenden Hinweis der Unteren Wasserbehörde des Ennepe-Ruhr-Kreises können die formalen Voraussetzungen für die Umgestaltung der Golfanlage zudem nur in Kraft treten, wenn der Betreiber noch ausstehende wasserrechtliche Genehmigungen und Erlaubnisse vorweisen kann.