1. NRW
  2. Sprockhövel

Corona: Neue Lockerungen im EN-Kreis

Landesinzidenz unter 35 : Neue Lockerungen im EN-Kreis

Die Landesinzidenz ist unter den Wert von 35 gerutscht, deswegen gibt es im EN-Kreis nun weitere Lockerungen.

Da die Sieben-Tage-Inzidenz im Kreisgebiet aktuell bei 18,8 liegt (seit Ende Mai konstant unter 35) und der landesweite Inzidenzwert ebenfalls seit Mittwoch, 9. Juni, fünf Werktage in Folge unter die Marke von 35 gerutscht ist, gelten ab Freitag, 11. Juni, weitere Lockerungen. Die betreffen beispielsweise den Hallensport oder den Besuch der Innengastronomie – beides ist dann ohne negatives Testergebnis möglich. Das teilte auf Nachfrage Ingo Niemann vom Presseamt des Kreises mit. Ab dem 1. September sollten die Inzidenzwerte des Kreises und des Landes so niedrig bleiben, dürfen Clubs und Diskotheken den Innenbereich ohne Personenbegrenzung öffnen, wobei Voraussetzung hierfür negative Tests und ein genehmigtes Konzept sind.

Größere Lockerungen, so Niemann, gibt es im EN-Kreis schon seit dem 2. Juni, seitdem die Stufe 1 erreicht worden ist (Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 35). So sind Treffen im öffentlichen Raum ohne Begrenzung für Angehörige aus fünf Haushalten erlaubt, außerschulische Bildungsangebote sind bei ausreichender Belüftung ohne Maske an einem festen Sitzplatz möglich, Gruppenangebote sind innen mit 30 und außen mit 50 Menschen ohne Altersbegrenzung und ohne Test erlaubt. Ebenso sind Veranstaltungen außen und innen, wie Theater, Oper und Kinos mit bis zu 1000 Personen möglich, sofern ein Sitzplan, ein negativer Test sowie eine Sitzordnung nach Schachbrettmuster vorhanden sind. Ab dem ersten September können auch Musikfestivals mit bis zu 1000 Zuschauern durchgeführt werden, wenn negative Tests und ein genehmigtes Konzept vorliegen, ebenso sind dann Jahrmärkte mit Kirmeselementen ohne negative Tests erlaubt.

Schützen- und Volksfeste können
ab dem 1. September steigen

Ab dem ersten September sind auch Volks-, Schützen- und Stadtfeste mit bis zu tausend Besuchern möglich, ein genehmigtes Konzept vorausgesetzt; sollte die NRW-Landesinzidenz bis dahin weiter niedrig bleiben, dürfen diese Feste auch ohne Besucherbegrenzung stattfinden. Ferner sind ab diesem Datum auch Sportfeste ohne Personenbegrenzung mit genehmigtem Konzept und negativem Test erlaubt. Mit Blick auf die steigenden Temperaturen und die Sommerferien ist zu erwähnen: Ein Sprung ins kühle Nass im Freibad ist ohne vorherigen Test möglich.

Mit Stand Donnerstag, 10. Juni, gibt es 13 373 bestätigte Corona-Fälle, aktuell sind 179 Kreisbewohner infiziert, von diesen sind 76 nachweislich mit einer Virusvariante betroffen. Am Vortag lag die Inzidenz bei 21,6, nunmehr ist der Wert auf 18,8 gesunken.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit neun Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, keiner davon wird intensivmedizinisch betreut. Im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion sind im Ennepe-Ruhr-Kreis 362 Personen verstorben, von ihnen 21 in Sprockhövel.